...andere Spielzeit wählen

08/09 - 1. Spieltag (17.08.08)

TSV Graupa – LSV Gorknitz 61 1 : 0 (0 : 0)

Torschützen:
1 : 0 Möckel (84.)

Zuschauer: 50

Graupa mit:
Günther – Je.Richter, Irnsberger, Michalk, Hohlfeld (60. St.Große) – Jo.Richter, Rietzschel (87. Bausch) – Schube, Seifert, Berger (75. Möckel) – Gnauck

Bericht:
Es entwickelte sich vom Anfang an ein ausgeglichenes Spiel ohne viele Höhepunkte. Keine Mannschaft konnte eine der wenigen Chancen nutzen. Als sich schon alles auf eine torlose Punkteteilung eingerichtet hatte, entschieden die Gastgeber die Partie kurz vor Ende durch eine Einzelaktion.

---

08/09 - 2. Spieltag (24.08.08)

TuS Einheit Wehlen – TSV Graupa 7 : 1 (3 : 0)

Torschützen:
1 : 0 (3.)
2 : 0 (28.)
3 : 0 (37.)
4 : 0 (48.)
4 : 1 Möckel (49.)
5 : 1 (54.)
6 : 1 (76.)
7 : 1 (87.)

Zuschauer:

Graupa mit:
Günther – Je.Richter, Michalk, Jo.Richter, Bausch – RietzschelSchube (76. Engelmann), Seifert, Berger (47. Hohlfeld) – Möckel (88. Günzler), Gnauck

Bericht: (aus SZ von Wehlen)
Nach missratenen Testspielen und dem Auftaktdebakel in Sebnitz, gelang Wehlen im Spiel gegen Graupa der erhoffte Befreiungsschlag. Anton eröffnete bereits nach 10 Minuten den Torreigen und Fuhrmann sowie Handrick erhöhten bis zur Pause auf 3:0. Nach dem Seitenwechsel erzielte der stark aufspielende Handrick seinen zweiten Treffer, doch Möckel gelang im Gegenzug der Anschlusstreffer. Danach ergaben sich die Gäste jedoch in ihr Schicksal und eröffneten Wehlen zahlreiche Konterchancen, die zu weiteren Toren führten. Den Schlusspunkt setzte „Laufwunder“ Büttner mit einem direkt verwandelten Freistoß. Schlussendlich hätte der Wehlener Sieg höher ausfallen können, während Graupa zumindest einen weiteren Treffer verdient hatte, doch Schlussmann Michel hatte etwas dagegen.

---

08/09 - 3. Spieltag (30.08.08)

TSV Graupa – SG Reinhardtsdorf 0 : 1 (0 : 0)

Torschützen:
0 : 1 Richter (90.+2)

Zuschauer: 35

Graupa mit:
Günther – St.Große (85. Günzler), Michalk, Hohlfeld, Bausch – Rietzschel, Jo.Richter – Schube, Seifert, Gnauck – Möckel (90. Hempel)

Bericht:
Graupa musste eine unglückliche Niederlage hinnnehmen, denn das goldene Tor für die Gäste fiel erst in der 92.Minute. Vor allem vor der Pause bot Graupa eine spielerisch ansehnliche Vorstellung. Reinhardtsdorf steigerte sich aber im Spielverlauf und konnte insgesamt mehr Torgefahr erzeugen.

---

08/09 - 4. Spieltag (06.09.08)

SV Pirna-Süd 2. – TSV Graupa 4 : 0 (1 : 0)

Torschützen:
1 : 0 Gregert (45.+2)
2 : 0 Thorandt (74.)
3 : 0 Russig (80.)
4 : 0 Wustmann (84.)

Zuschauer: 45

Graupa mit:
Günther – St.Große, Michalk (57. F.Müller), Je.Richter, Bausch – Rietzschel, Jo.Richter – Schube (65. Berger), Seifert, Gnauck – Möckel

Bericht: (aus SZ von Pirna-Süd)
Der Gastgeber bestimmte vom Anpfiff weg das Spielgeschehen auf dem Platz. Jedoch konnten in den ersten 20 Minuten zwei sehr gute Möglichkeiten nicht genutzt werden. So verflachte das Geschehen und die Gäste kamen in der 40. Minute zur großen Führungschance. Im Gegenzug erzielte aber Gregert das 1:0 für Süd. In der 2. Halbzeit münzte der Gastgeber dann seine Überlegenheit in weitere Tore um und fuhr einen ungefährdeten Heimsieg ein.

---

08/09 - Pokal 1. Hauptrunde (13.09.08)

SV Pirna-Süd 3. – TSV Graupa 2 : 4

Torschützen:
1 : 0
1 : 1 Bausch (FE)
2 : 1
2 : 2 Gnauck
2 : 3 Gnauck
2 : 4 Gnauck

Graupa mit:
Günther – St.Große, Je.Richter, Bausch, F.Müller – Schube (70. Möckel), Jo.Richter, Seifert, Hohlfeld (60. Irnsberger) – Gruner (85. Rietzschel), Gnauck

---

08/09 - 5. Spieltag (20.09.08)

TSV Graupa – SSV Neustadt/Sachsen 2. 0 : 1 (0 : 0)

Torschützen:
0 : 1 Günschel (46.)

Zuschauer: 25

Graupa mit:
Eichler – Je.Richter, Bausch (85. Engelmann), Irnsberger, Hohlfeld – Jo.Richter – Schube (63. Berger), Rietzschel, Seifert – Möckel, Gnauck

Bericht:
Graupa verzeichnete zwar über die gesamte Spielzeit ein leichtes spielerisches Übergewicht, musste am Ende aber dennoch eine Heimniederlage hinnehmen. Das goldene Tor erzielten die Gäste unmittelbar nach der Pause. Danach war Graupa zwar noch um Resultatsverbesserung bemüht, insgesamt konnten aber zu wenig Torchanchen erspielt werden.

---

08/09 - 6. Spieltag (27.09.08)

SV Struppen – TSV Graupa 3 : 4 (1 : 1)

Torschützen:
1 : 0 Herold (14.)
1 : 1 Möckel (22.)
2 : 1 Wende (60.)
3 : 1 Wende (64.)
3 : 2 Gnauck (77.)
3 : 3 Rietzschel (79.)
3 : 4 Gnauck (87.)

Zuschauer: 40

Graupa mit:
Günther – Je.Richter, Bausch, Irnsberger, Hohlfeld (67. Rietzschel) – Jo.Richter – Schube (85. Gruner), Seifert, Müller – Möckel (90.+2 Michalk), Gnauck

Besondere Vorkommnisse:
Struppen verschießt Elfmeter (42.)

Bericht: (aus SZ von Struppen)
Struppen war die ersten 20 Minuten die bessere Mannschaft und erzielte folgerichtig das verdiente 1:0 durch Herold (14.). Doch schon acht Minuten später gelingt Graupa der Ausgleich. In der Folgezeit plätscherte das Spiel ohne große Tormöglichkeiten vor sich hin bis Struppen in der 44. Minute einen Foulelfmeter nicht nutzen konnte. Nach der Pause brachte Wende mit einem Doppelschlag (60./64.) Struppen auf die Siegerstraße. In der 70. Minute konnte Struppen eine große Gelegenheit zum 4:1 nicht nutzen und so kam Graupa ebenfalls per Doppelschlag (77./79.) wieder ins Spiel zurück. In der 87. Minute schafften die Gäste sogar noch den Siegestreffer zum 3:4.

---

08/09 - 7. Spieltag (04.10.08)

TSV Graupa – SV Blau-Gelb Stolpen 0 : 0

Torschützen:
Fehlanzeige

Zuschauer: 35

Graupa mit:
Günther – Je.Richter, Michalk, Jo.Richter, Hohlfeld – Schube (70. Stiller), Rietzschel, Gnauck, Müller (65. Bausch) – Seifert, Möckel

Bericht:
Ein über weite Strecken sehr intensiv geführtes Spiel endete mit einer gerechten Punkteteilung. Beide Abwehrreihen standen insgesamt gut und ließen nur wenige Torchancen zu.

---

08/09 - 8. Spieltag (11.10.08)

Liebstädter SV – TSV Graupa 2 : 0 (2 : 0)

Torschützen:
1 : 0 Eysoldt (25.)
2 : 0 Bache (42.)

Zuschauer: 40

Graupa mit:
Günther – Je.Richter, Irnsberger, Jo.Richter, Hohlfeld – Schube (73. Engelmann), Berger, Rietzschel, Bausch (54. Müller) – Seifert, Möckel (82. Gelfert)

Bericht: (aus SZ von Liebstadt)
Stark ersatzgeschwächte Liebstädter wollten nach zuletzt unglücklich verlorenen Spielen unbedingt wieder Punkten. Offensiv eingestellt, erarbeiteten sich die Gastgeber zahlreiche Chancen, die aber nicht genutzt wurden. Selbst ein Elfmeter brachte nicht die erhoffte Führung. In der 25. Minute war aber Eysoldt mit einem gekonnten Heber über den Gästetorwart erfolgreich und Bache erzielte in der 42. Minute das 2:0. In der 2. Halbzeit verflachte die Partie zusehens und sie spielte sich meistens zwischen beiden Strafräumen ab.

---

08/09 - Pokal Achtelfinale (18.10.08)

SG Reinhardtsdorf 4. – TSV Graupa 1 : 2

Torschützen:
0 : 1 Rietschel (12.)
0 : 2 Ahrens (22.)
1 : 2

Zuschauer:

Graupa mit:
Günther – Je.Richter, Irnsberger, Bausch, Hohlfeld – Jo.Richter – Ahrens (Schube), Rietzschel (Gnauck), Müller – Seifert, Möckel

---

08/09 - 9. Spieltag (25.10.08)

TSV Graupa – ESV Lok Pirna 2 : 0 (1 : 0)

Torschützen:
1 : 0 Möckel (41.)
2 : 0 Hohlfeld (61./FE)

Zuschauer: 30

Graupa mit:
Günther – Große, Irnsberger, Bausch, Hohlfeld – Seifert, Jo.Richter, Rietzschel, Ahrens (80. Schube) – Gnauck, Möckel (90. Berger)

Bericht:
Zunächst entwickelte sich ein schwaches Spiel, welches kaum Höhepunkte bot. In der 41. Minute gelang Graupa dann der Führungstreffer. Das spielentscheidende 2:0 fiel durch einen sicher verwandelten Foulelfmeter (61.). Danach kam Graupa kaum noch in Bedrängins und brachte den insgesamt verdienten Sieg sicher über die Zeit.

---

08/09 - 10. Spieltag (01.11.08)

SV Wesenitztal 2. – TSV Graupa 5 : 1 (2 : 1)

Torschützen:
0 : 1 Gnauck (24.)
1 : 1 Zetzsch (44.)
2 : 1 Zetzsch (45.)
3 : 1 Otto (65.)
4 : 1 Hartmann (75.)
5 : 1 Cherubim (88.)

Zuschauer: 30

Graupa mit:
Günther – Große, Irnsberger, Bausch, Hohlfeld – Schube (64. Engelmann), Seifert, Jo.Richter, Ahrens (80. Michalk) – Gnauck, Möckel (27. Milkau)

Bericht: (aus SZ von Wesenitztal)
Wesenitztal bestimmte über weite Strecken das Spiel, musste aber in der 24. Minute nach einer Unstimmigkeit in der Abwehr die Gästeführung durch „Zecke“ Gnauck hinnehmen. Kurz vor dem Seitenwechsel rückte Rene Zetzsch mit einem Doppelschlag das Kräfteverhältnis wieder gerade und erzielte mit Traumfreistoss in den rechten oberen Winkel (41.), sowie einem Schuss ins kurze Eck die verdiente Halbzeitführung. Nach der Pause war Wesenitztal noch spielbestimmender und drückte dies auch mit drei weiteren Toren durch S. Otte (65.), J. Hartmann (75.) und P. Cherubim (88.) in regelmäßigen Abständen deutlich aus.

---

08/09 - 11. Spieltag (08.11.08)

TSV Graupa – Heidenauer SV 2. 1 : 1 (0 : 0)

Torschützen:
1 : 0 Gnauck (56.)
1 : 1 Eichstätt (84./FE)

Zuschauer: 40

Graupa mit:
Günther – Große, Irnsberger, Bausch, Hohlfeld – Rietzschel, Seifert, Jo.Richter, Ahrens – Gnauck, Möckel (46. Gruner)

Bericht:
Nach einer Halbzeit mit wenig Höhepunkten erzielte Graupa kurz nach der Pause mit einem Traumfreistoß das 1:0. Die bis dahin aufgrund der größeren Spielanteile verdiente Führung konnte nicht bis zum Ende verteidigt werden. In der Schlußphase war Heidenau die aktivere Mannschaft und kam in der 84. Minute durch eine Foulelfmeter noch zum gerechten Ausgleich.

---

08/09 - 12. Spieltag (15.11.08)

BSV 68 Sebnitz 2. – TSV Graupa 1 : 0 (0 : 0)

Torschützen:
1 : 0 Erdmann (87.)

Zuschauer: 55

Graupa mit:
Günther – Je.Richter, Irnsberger, Jo.Richter, Hohlfeld – Michalk, Rietzschel, Seifert, Bausch (St.Große), AhrensGnauck

Bericht: (aus SZ von Sebnitz)
Sebnitz ist in der 1. Halbzeit optisch überlegen, kann aber wieder keine der Chancen nutzen. Graupa aus einer massiven Abwehr spielend, hat kurz vor der Halbzeitpause die Riesenchance zur Führung, die aber der gut haltende Sebnitzer Torhüter, Stepan, vereitelt. In der 2. Halbzeit ist der Tabellenführer weiterhin spielbestimmend, erzielt nun zum dritten Mal in Folge in den letzten Spielminuten, diesmal durch M. Erdmann, den Siegtreffer zum 1:0 Endstand (87.).

---

08/09 - Pokal Viertelfinale (19.11.08)

TSV Graupa – ESV Lok Pirna 3 : 2 (1 : 1)

Torschützen:
0 : 1 Kummer (26.)
1 : 1 Möckel (45.+2)
1 : 2 Jerusel (54.)
2 : 2 Möckel (70.)
3 : 2 St.Große (74.)

Zuschauer: 25

Graupa mit:
Eichler – Je.Richter, Irnsberger, Jo.Richter, Hohlfeld – Schube, Rietzschel, Bausch (40. Möckel), Ahrens (57. St.Große)- Seifert, Gruner

Bericht:
Nach zerfahrener erster Halbzeit ging es mit 1:1 in die Pause. Graupa konnte in der Nachspielzeit die bis dahin verdiente Gästeführung ausgleichen. Nach der erneuten Gästeführung (54.) übernahm Graupa zunehmend die Initiative. Mit zwei schön herausgespielten Toren (70./74.) drehte man noch das Spiel.

---

08/09 - 13. Spieltag (22.11.08)

FSV 1924 Bad Schandau – TSV Graupa 0 : 0

Torschützen:
Fehlanzeige

Zuschauer: 50

Graupa mit:
Günther – Je.Richter, Irnsberger, Jo.Richter, Hohlfeld (77. Günzler) – St.Große, Rietzschel, Seifert, Ahrens (64. Schube) – Möckel, Gruner (70. Hempel)

Besondere Vorkommnisse:
Graupa verschießt Elfmeter (43./Hohlfeld)

Bericht: (aus SZ von Schandau)
Nach 90 Minuten ging Schandau mit einem glücklichen Remis vom Platz. Graupa war in beiden Halbzeiten die überlegene Mannschaft, vergab aber alle heraus gespielten Chancen. Schandau verdankt den einen Punkt an diesem Tag seinem besten Spieler, Torwart Richter, der unter anderen einen Foulelfmeter in der 43. Minute hielt.

---

08/09 - 14. Spieltag (29.11.08)

TSV Graupa – SCE Bahratal-Berggießhübel 2 : 1 (0 : 1)

Torschützen:
0 : 1 Kück (41.)
1 : 1 Rietzschel (46.)
2 : 1 Seifert (56.)

Zuschauer: 35

Graupa mit:
Eichler – Je.Richter, Irnsberger, Jo.Richter, Hohlfeld – Berger (63. Hempel), Rietzschel, Seifert (80. Günzler), Ahrens – Möckel, Gruner (46. St.Große)

Bericht:
Die Gäste bestimmten die erste Hälfte und erzielten kurz vor der Pause per direktem Freistoß die Führung. Graupa konnte sich danach steigern und drehte noch die Partie. Unmittelbar nach Wiederanpfiff gelang der Ausgleich und wenig später ging man nach schönem Spielzug in Führung (56.). Erst in der Schlußphase kamen die Gäste wieder zu Chancen, Graupa verteidigte aber den Sieg bis zum Schlußpfiff.

---

08/09 - 15. Spieltag (14.02.09)

SG Ullersdorf – TSV Graupa 6 : 1 (2 : 0)

Torschützen:
1 : 0
2 : 0
3 : 0
3 : 1 Ahrens (54.)
4 : 1
5 : 1
6 : 1

Zuschauer: 30

Graupa mit:
Günther – Je.Richter, Irnsberger, Jo.Richter, Hohlfeld – Rietzschel – St.Große, Seifert, Ahrens – Möckel, Berger

Bericht: (aus SZ von Ullersdorf)
Auf schwerem Geläuf versuchten die Hausherren von Beginn an das Spiel zu beherrschen. Dies gelang am Anfang auch sehr gut. Bereits nach sechs Minuten hämmerte E. Henker den Ball in die Maschen. Danach kam Graupa besser ins Spiel. Doch in der 27. Minute schob Watschke den Ball zum 2:0 ein. In der zweiten Hälfte machten die Hausherren wieder mehr Druck und kamen durch den wachsamen Th. Drechsel zum 3:0 (48.). Nach einer Unstimmigkeit in der Abwehr hatte es Ahrens leicht ins leere Tor zu treffen (52.). Danach probierten die Gäste noch mal alles – ohne Erfolg. Es dauerte aber bis zur 71. Minute, ehe Pöschel den Ball zum 4:1 einschob. Danach baute Ullersdorf durch Treffer von Reinsch (73.) und Henker (80.) den verdienten Sieg noch auf 6:1 aus.

---

08/09 - 16. Spieltag (14.02.09)

LSV Gorknitz 61 – TSV Graupa 0 : 1 (0 : 1)

Torschützen:
0 : 1 Möckel (16.)

Zuschauer: 25

Graupa mit:
Günther – Hohlfeld, Sturm, Jo.Richter, Müller – Rietzschel, Gnauck – Ahrens, Seifert, Tamme – Möckel

Bericht: (aus SZ von Gorknitz)
In einer hart umkämpften Partie erzielten die Gäste nach einem Abwehrfehler das 0:1 (14.). Pfosten und Querlatte verhinderten eine größere Trefferzahl beider Mannschaften auf schwer bespielbaren Boden. Am Ende war es eine bittere Niederlage gegen einen Tabellennachbarn.

---

08/09 - 18. Spieltag (28.02.09)

SG Reinhardtsdorf – TSV Graupa 4 : 1 (4 : 0)

Torschützen:
1 : 0 Leuner (6.)
2 : 0 Leuner (18.)
3 : 0 Mehnert (32.)
4 : 0 Heine (36.)
4 : 1 Gnauck

Zuschauer: 40

Graupa mit:
Günther – Je.Richter, Sturm, Jo.Richter, Hohlfeld – Rietzschel, Gnauck – Wildner (Gruner), Seifert (Müller), Tamme – Möckel

Besondere Vorkommnisse:
Möckel: Gelb / Rot

Bericht:

---

08/09 - 19. Spieltag (07.03.09)

TSV Graupa – SV Pirna-Süd 2. 2 : 1 (2 : 0)

Torschützen:
1 : 0 Sturm (7.)
2 : 0 Seifert (21.)
2 : 1 Wustmann (60.)

Zuschauer: 35

Graupa mit:
Günther – Je.Richter, Irnsberger, Jo.Richter, Hohlfeld – Tamme (80. Milkau), Rietzschel, Seifert, Ahrens (90. Michalk) – Sturm (37. St.Große), Gnauck

Bericht:
Aufgrund der guten 1. Halbzeit, mit zahlreichen guten Chancen, wurde es ein verdienter Sieg der jungen Graupaer Mannschaft. In der 2. Hälfte kamen die nie aufgebenden Gäste zum Anschlusstreffer und waren in der Folgezeit dem Ausgleich näher. Erst zum Schluss bekamen die Gastgeber das Spielgeschehen wieder in den Griff.

---

08/09 - Pokal Halbfinale (14.03.09)

TSV Graupa – SV Pirna-Süd 2. 5 : 1 (1 : 1)

Torschützen:
0 : 1 Thorandt (17.)
1 : 1 Rietzschel (19.)
2 : 1 Rietzschel (50.)
3 : 1 Möckel (85.)
4 : 1 Seifert (88./Handelfmeter)
5 : 1 Möckel (90.+5)

Zuschauer: 60

Graupa mit:
Eichler – Je.Richter, Irnsberger, Jo.Richter, Hohlfeld – Ahrens, Rietzschel, Seifert (89. St.Große), Tamme (52. Luger) – Sturm (58. Möckel), Gnauck

Bericht:
Nach verhaltenem Beginn auf beiden Seiten nutzten die Gäste die erste Torchance des Spiels zur Führung. Graupa schlug aber fast im Gegenzug mit dem Ausgleich zurück und konnte kurz nach der Halbzeit in Führung gehen. Danach kontrollierte Graupa die Partie und ließ kaum noch Gästechancen zu. In der Schlußphase wurde man für die gute Leistung belohnt und erzielte noch drei weitere Treffer zum deutlichen Endstand.

---

08/09 - 20. Spieltag (21.03.09)

SSV Neustadt/Sachsen 2. – TSV Graupa 1 : 2 (1 : 0)

Torschützen:
1 : 0 Philipp (6.)
1 : 1 Rietzschel (62.)
1 : 2 Seifert (67.)

Zuschauer: 20

Graupa mit:
Günther – Je.Richter, Sturm, Jo.Richter, Hohlfeld – Tamme (51. Luger), Rietzschel (79. St.Große), Seifert, Ahrens (89. Wildner) – Möckel, Gnauck

Bericht: (aus SZ von Neustadt)
Die Talfahrt von Neustadt 2. hält an. Sechs Stammspieler musste der Trainer ersetzen. Der SSV ging bereits nach sechs Minuten mit 1:0 in Führung. Alles sah danach aus, dass die personell bedingten Umstellungen der Heimelf nichts ausmachten. Doch der Gastgeber fand immer mehr ins Spiel. Graupa gelang es bis zum Halbzeitpfiff nicht, seine Chancen in Tore umzumünzen. Nach dem Wechsel hatte Neustadt die größte Chance ihren Vorsprung noch auszubauen. Doch die einzig nennenswerte Möglichkeit blieb ungenutzt. Graupa brachte dann den Ball doch noch zweimal durch ihre kämpferische Spielweise im Gehäuse des SSV unter und nahmen so verdient die drei Punkte mit nach Hause.

---

08/09 - 21. Spieltag (28.03.09)

TSV Graupa – SV Struppen 2 : 1 (1 : 1)

Torschützen:
0 : 1 Gerber (14.)
1 : 1 Gnauck (21.)
2 : 1 Möckel (76.)

Zuschauer: 40

Graupa mit:
Günther – Je.Richter, Irnsberger, Jo.Richter, Hohlfeld – Ahrens (72. Tamme), Rietzschel, Seifert, Luger (89. St.Große) – Sturm (38. Möckel), Gnauck

Bericht:
Nach weitgehend ausgeglichener erster Halbzeit ging es leistungsgerecht mit einem 1:1 in die Pause. Danach übernahm Graupa immer mehr die Kontrolle über das Spiel. Nachdem zuvor noch mehrere gute Chancen ausgelassen wurden, erzielte Graupa in der 76. Minute den entscheidenden Treffer zum verdienten Heimsieg.

---

08/09 - 22. Spieltag (04.04.09)

SV Blau-Gelb Stolpen – TSV Graupa 3 : 0 (1 : 0)

Torschützen:
1 : 0 Michel (14.)
2 : 0 Kricke (46.)
3 : 0 Birkefeld (88.)

Zuschauer: 40

Graupa mit:
Günther – Je.Richter, Irnsberger, St.Große, Hohlfeld – Jo.Richter – Wildner (83. M.Eichler), Seifert, Luger – Möckel (72. Tamme), Gnauck (60. Rietzschel)

Bericht: (aus SZ von Stolpen)
Der Gastgeber kam nach schwerem Beginn immer besser ins Spiel. Man sah deutlich, dass die Mannschaft bemüht war, ihre schwächeren Begegnungen vergessen zu lassen. Die Pausenführung war verdient. Mit Beginn der 2. Halbzeit setzte man energisch nach und erzielte in der 46. Minute sofort das 2:0. Über den Kampfgeist fand man immer besser ins Spiel und diktierte den Rhythmus. Kurz vor dem Schlusspfiff erzielte man dann die endgültige Entscheidung. Ein verdienter Sieg vor dem schweren Osterwochenende.

---

08/09 - 17. Spieltag (13.04.09)

TSV Graupa – TuS Einheit Wehlen 2 : 0 (0 : 0)

Torschützen:
1 : 0 Gnauck (84.)
2 : 0 Seifert (90.+1)

Zuschauer: 105

Graupa mit:
Günther – Je.Richter (32. St.Große), Irnsberger, Jo. Richter, Hohlfeld – Rietzschel – Tamme (72. M.Eichler), Seifert, Luger (86. Gruner) – Möckel, Gnauck

Bericht:
Eine ziemlich zerfahrene erste Halbzeit blieb torlos und brachte kaum Höhepunkte. Nach der Pause bestimmte zunächst Wehlen die Partie, verpaßte aber bei zwei Großchancen die Führung. Nach einer roten Karte gegen Wehlen (69./Tätlichkeit) fand Graupa wieder besser in die Partie. In der Schlußphase konnte mit 2 Toren (84./90.) der Heimsieg sichergestellt werden.

---

08/09 - 23. Spieltag (18.04.09)

TSV Graupa – Liebstädter SV 3 : 1 (1 : 0)

Torschützen:
1 : 0 Seifert (20.)
1 : 1 Reichelt (53.)
2 : 1 Möckel (59.)
3 : 1 Möckel (71.)

Zuschauer: 50

Graupa mit:
Günther – Wildner, St.Große (56. Michalk), Jo. Richter, HohlfeldRietzschel – Luger, Seifert, M.Eichler (61. Müller) – Möckel (74. Sturm), Gnauck

Besondere Vorkommnisse:
Liebstadt verschießt Elfmeter (47.)

Bericht:
Graupa beherrschte gegen harmlose Gäste die erste Spielhälfte und ging mit 1:0 in Führung (20.). Die Anfangsphase der 2. Halbzeit ging an die Gäste, die zunächst noch einen Elfmeter verschossen, wenig später aber den Ausgleich (53.) markierten. Kurz danach schlug Graupa mit der erneuten Führung zurück und gewann am Ende verdient.

---

08/09 - 24. Spieltag (25.04.09)

ESV Lok Pirna – TSV Graupa 0 : 0

Zuschauer: 30

Graupa mit:
Günther – Wildner, Irnsberger, Jo. Richter, Hohlfeld – Tamme, Gnauck (67. M.Eichler), Seifert, Luger – Möckel, Sturm (78. Gruner)

Bericht: (aus SZ von Lok Pirna)
Lok war gegen die junge, unerfahrene Graupaer Mannschaft spielerisch überlegen. Allein der letzte Wille vorm Tor wurde vermisst, so dass viele gute Chancen vergeben wurde. In Hälfte eins scheiterte Lokomotive Martin mit Schüssen aus der zweiten Reihe, Dampfmaschine Pallmer vergab in aussichtsreicher Position. In Hälfte zwei vergaben Jähnichen und Berthold weitere gute Lok Chancen. Die Naturfreunde aus Graupa hatten einen brachialen Lattenknaller und einen Aussetzer den Loks Todesrolle Mobby Malchow auf der Habenseite zu verzeichnen. Am Ende blieb es beim torlosen Unentschieden.

---

08/09 - 25. Spieltag (02.05.09)

TSV Graupa – SV Wesenitztal 2. 0 : 1 (0 : 0)

Torschützen:
0 : 1 Zetzsch (67.)

Zuschauer: 45

Graupa mit:
Eichler – Wildner, Irnsberger, Jo. Richter, Hohlfeld – Tamme (81. St.Große), Rietzschel, Seifert, Sturm (51. F.Müller) – Möckel, Luger (55. Gruner)

Bericht:
In einer insgesamt ausgeglichenen Begegnung waren die Gäste etwas glücklicher, und sicherten sich mit einem Tor nach vermeidbarem Graupaer Abwehrfehler die Punkte. Auch Graupa mit Chancen, wobei vor allem in der Anfangsphase die mögliche Führung verpaßt wurde. Nach der Pause dann die Gäste mit einer guten Phase und dem spielentscheidenden Tor (67.).

---

08/09 - 26. Spieltag (09.05.09)

Heidenauer SV 2. – TSV Graupa 1 : 1 (0 : 0)

Torschützen:
0 : 1 Sturm (76.)
1 : 1 Eichstädt (82./FE)

Zuschauer:

Graupa mit:
Günther – Wildner, Je.Richter, Jo. Richter, Hohlfeld – Gnauck, Seifert, Sturm, Luger (46. Tamme) – Gruner (77. M.Eichler), Möckel (60. Irnsberger)

Bericht: (aus SZ von Heidenau)
Die Partie stand auf einem guten spielerischen Niveau. Schon in der ersten Halbzeit besaßen beide Mannschaften einige, glänzende Möglichkeiten. Vorteile auf der einen oder anderen Seite erkannte man keine. Oliver Sturm brachte die jungen Gäste im Anschluss an einen Eckball per Kopf in Führung. Die Freude war jedoch nur von kurzer Dauer. Einen an Thomas Bergel verwirkten Foulelfmeter verwandelte Daniel Eichstädt kurz darauf zum gerechten 1:1.

---

08/09 - 27. Spieltag (16.05.09)

TSV Graupa – BSV 68 Sebnitz 2. 4 : 1 (2 : 0)

Torschützen:
1 : 0 Gruner (20.)
2 : 0 Sturm (39.)
3 : 0 Irnsberger (62.)
3 : 1 Maetze (73.)
4 : 1 Möckel (87.)

Zuschauer: 65

Graupa mit:
Günther – Wildner, Je.Richter, Jo. Richter, Hohlfeld – Tamme (60. Irnsberger), Rietzschel, Gnauck, Sturm (75. M.Eichler) – Gruner (46. Möckel), Luger

Bericht:
Nach einer munteren Anfangsphase mit Großchancen und Pfostentreffern auf beiden Seiten gelang Graupa die Führung (20.), die noch vor der Halbzeit ausgebaut wurde. Sebnitz fand nach der Pause keine Mittel mehr gegen eine starke und konzentrierte Graupaer die Niederlage abzuwenden. Am Ende ein jederzeit verdienter Sieg für Graupa.

---

08/09 - 28. Spieltag (23.05.09)

TSV Graupa – FSV 1924 Bad Schandau 2 : 0 (1 : 0)

Torschützen:
1 : 0 Gnauck (43.)
2 : 0 Gnauck (56.)

Zuschauer: 50

Graupa mit:
Günther – Wildner, Je.Richter, Jo. Richter, St.Große – Luger (65. M.Eichler), Rietzschel (78. F.Müller), Gnauck, Sturm – Möckel, Irnsberger (58. Seifert)

Bericht:
Graupa war über die gesamte Spielzeit die spielerisch überlegene Mannschaft und gewann verdient. Kurz vor Ende einer an Höhepunkten armen ersten Halbzeit wurde der Führungstreffer und in der 56. Minute das spielentscheidende zweite Tor erzielt. Die Gäste blieben ohne Ehrentreffer und konnten insgesamt zu selten Torgefahr erzeugen.

---

08/09 - 29. Spieltag (06.06.09)

SCE Bahratal-Berggießhübel – TSV Graupa 2 : 2 (1 : 0)

Torschützen:
1 : 0 Thiele (FE/36.)
1 : 1 Luger (50.)
2 : 1 Luger (65.)
2 : 2 Thiele (FE/90.+2)

Zuschauer: 30

Graupa mit:
Günther – St.Große (46. Wildner), Irnsberger, Jo. Richter, Hohlfeld – Seifert – Luger (72. Ahrens), Küpper (58. M.Eichler), Sturm – Möckel, Rietzschel

Bericht: (aus SZ von Bahratal)
Auf dem Rasenplatz in Bahratal konnten sich die wenigen Zuschauer einen ersten Eindruck vom Pokalfinale machen, denn die zwei Finalisten trafen aufeinander. Einheit wirkte in der ersten Hälfte optisch überlegen ohne dabei zwingende Chancen zu erarbeiten. Dennoch ging man bis zur Pause durch einen Strafstoß mit 1:0 in Führung. Nach dem Wechsel kamen die Gäste besser ins Spiel und konnten durch zwei Tore von Luger in Führung gehen. Kurz vor Abpfiff zeigte der Unparteiische erneut auf den Punkt und Thiele verwandelte abermals sicher zum am Ende gerechten 2:2 Endstand.

---

08/09 - 30. Spieltag (14.06.09)

SG Ullersdorf nicht angetreten

---

08/09 - Pokal Finale (20.06.09)

TSV Graupa – SCE Bahratal-Berggießhübel 1 : 0 (0 : 0)

Torschützen:
1 : 0 Möckel

Zuschauer: 402

Graupa mit:
Günther – Je.Richter, Irnsberger, Jo. Richter, Hohlfeld (F.Müller) – Sturm (31. St.Große), Rietzschel – Ahrens (89. Wildner), Luger – Seifert – Möckel

Besondere Vorkommnisse:
Günther hält Elfmeter von Bahratal (36.)

Bericht: (aus SZ)
Auch wenn die große Toreflut des Vorjahres, als Chemie Dohna mit 9:0 triumphierte, beim Männer-Kreispokalfinale in diesem Jahr ausblieb. Spannend war es allemal. Und wieder einmal setzte sich der vermeintliche Außenseiter durch.

In das Endspiel des diesjährigen Pokalwettbewerbs, zu dem der SV Pirna-Süd eingeladen hatte, waren Vizekreismeister SC Einheit Bahratal/Berggießhübel und der Kreisliganeunte TSV Graupa eingezogen. Beide Mannschaften hatten sich erst kürzlich in der Meisterschaft unentschieden getrennt und begannen relativ verhalten. Kontrollierte Aktionen dominierten die Anfangsphase, in der der Bahrataler Kapitän Lars Rehn in der 4. Minute bei einem Durchbruch auf der rechten Seite für die erste brenzlige Offensivaktion sorgte.

Nach gut 10 Minuten setzten die Graupaer verstärkt Akzente (David Seifert, Tillmann Hohlfeld, Christoph Ahrens). Große spielerische Höhepunkte bot die Partie allerdings nicht. Kämpferische Szenen bestimmten das Bild. So ließ sich Schiedsrichter Andreas Franke in seinem Abschiedsspiel, dem 555., in der 34. Minute nach einem eher harmlosen Zweikampf zu einem Elfmeterpfiff zugunsten des SC Einheit hinreißen. Doch Daniel Günther im Graupaer Tor erahnte die Ecke und parierte unter dem Jubel der TSV-Anhänger im mit 402 Zuschauern gut besuchten Stadionrund, glänzend. Bis zur Halbzeit klärten die Graupaer noch einen Vorstoß Florian Tieles zur Ecke (35.) und wehrten Tino Beyreuthers Drehschuss (42.) ab.

Nach dem Wiederanpfiff übernahmen die etwas frischer wirkenden Graupaer die Initiative. Mario Howansky im Einheit-Tor konnte noch Hohlfelds Freistoß parieren (48.), gegen den Schuss von Domenique Möckel sieben Minuten später war er allerdings machtlos. Graupa führte 1:0. In der nun ruppiger geführten Begegnung wollten die Bahrataler ihrem Spiel noch etwas Farbe verleihen. Aber außer einigen etwas zu leichtfertig gezückten Gelben Karten für den Kontrahenten sprang nichts heraus. Auch die Einwechslung Thomas Peters für Beyreuther zehn Minuten vor Spielende brachte nichts mehr ein, obwohl sich TSV-Torhüter Günther in der ausgedehnten Nachspielzeit noch einmal strecken musste. So galt auch ihm nach Schlusspfiff der stürmische Graupaer Jubel. Den Siegerpokal überreichte Dynamo-Trainer Ruud Kaiser, der zuvor in einem Prominentenspiel aufgelaufen war.

---

DANKE FÜR IHRE UNTERSTÜTZUNG



Folge dem TSV Graupa in den Sozialen Medien




© TSV Graupa 2003-2020 - All rights reserved




Impressum