...andere Spielzeit wählen

Erste 09/10 - 1. Spieltag (15.08.09)

TSV Graupa – SCE Bahratal- Berggießhüb. 0 : 1 (0 : 1)

Torschützen:
0 : 1 Wustmann (25./FE)

Zuschauer: 55

Graupa mit:
J. Hohlfeld – T. Hohlfeld (89. Rudloff), Je.Richter, Jo.Richter, Müller – Tamme (76. Sturm), Rietzschel, Seifert, Luger – Möckel (76. Hempel), Gnauck

Bericht:
In einer umkämpften Partie mit nur wenigen Torchancen behielten die Gäste die Oberhand. Das goldene Tor fiel durch einen sicher verwandelten Elfmeter (25.) nach allerdings fragwürdiger Schiedsrichterentscheidung. Nach der Pause drängte Graupa auf den Ausgleich, trotz der größeren Spielanteile konnte man aber zu selten Torgefahr erzeugen.

---

Erste 09/10 - 2. Spieltag (23.08.09)

FSV 1923 Lohmen – TSV Graupa 2 : 4 (1 : 2)

Torschützen:
0 : 1 Tamme (16.)
1 : 1 Igel (33.)
1 : 2 Seifert (43./HE)
2 : 2 Igel (57.)
2 : 3 Sturm (64.)
2 : 4 Hempel (87.)

Zuschauer:

Graupa mit:
J. Hohlfeld – St. Große, Müller, Jo.Richter, T. Hohlfeld – Tamme, Luger, Seifert (84. Wildner), Rudloff – Sturm (66. Hempel), Gnauck

Besondere Vorkommnisse:
Rudloff: Gelb / Rot (wiederholtes Foulspiel)

Bericht:

---

Erste 09/10 - 3. Spieltag (29.08.09)

TSV Graupa – SV Blau- Gelb Stolpen 0 : 0

Torschützen:
Fehlanzeige

Zuschauer: 40

Graupa mit:
J. Hohlfeld – St. Große (62. Je. Richter), Müller, Jo.Richter, T. Hohlfeld – Tamme (86. Wildner), Luger, Gnauck (73. Seifert), Rietzschel – Sturm, Möckel

Bericht:
Eine über weite Strecken von beiden Abwehrreihen dominierte Partie blieb am Ende torlos. Torchancen und spielerische Höhepunkte blieben auf beiden Seiten Mangelware. Leichte Vorteile hinsichtlich Chancen und Spielanteilen erarbeiteten sich zwar die Gäste, am Ende aber trotzdem ein gerechtes Remis.

---

Erste 09/10 - 4. Spieltag (05.09.09)

FSV 1924 Bad Schandau – TSV Graupa 1 : 4 (0 : 2)

Torschützen:
0 : 1 Seifert (9.)
0 : 2 Sturm (43.)
0 : 3 Seifert (74.)
0 : 4 Seifert (79.)
1 : 4 Vater (83.)

Zuschauer: 40

Graupa mit:
J. Hohlfeld – Je. Richter, Müller, Jo.Richter, T. Hohlfeld – Rietzschel, Luger (65. Wildner), Seifert (87. Rudloff), Sturm (80. Große) – Tamme, Möckel

Bericht: (aus SZ von Schandau)
Die Gäste aus Graupa waren von Beginn an hellwach, spielten offensiv eingestellt nach vorn und erzielten die verdiente Führung. Danach kam Schandau besser ins Spiel, erzielte aber trotz guter Chancen keinen Treffer. Überraschend dann kurz vor der Pause, durch einen direkt verwandelten Freistoss, das 0:2. In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel total und Graupa konnte ohne ein Schandauer Aufbegehren das Ergebnis auf 1:4 erhöhen.

---

Erste 09/10 - Bezirkspokal (12.09.09)

TSV Graupa – BSG Stahl Altenberg 1 : 0 (0 : 0)

Torschützen:
1 : 0 Seifert (118.)

Zuschauer: 95

Graupa mit:
J. Hohlfeld – Je. Richter, Müller, Jo.Richter, T. Hohlfeld (95. Große) – Sturm, Wildner, Rietzschel (110. Rudloff), Seifert – Tamme (80. Möckel), Gnauck

Besondere Vorkommnisse:
Müller: Gelb / Rot (absichtliches Handspiel)
Altenberg verschießt Elfmeter (32.)
Hohlfeld hält Elfmeter von Altenberg (105.)

Bericht:
Mit einer engagierten Leistung und dem Glück des Tüchtigen erkämpften sich die Graupaer gegen den Bezirksklassenvertreter aus Altenberg den Einzug in die nächste Runde im Bezirkspokal. Die Gäste hatten insgesamt zwar etwas mehr vom Spiel, gingen aber zu fahrlässig mit ihren Chancen um und blieben ohne Tor. Dabei bekamen die Gäste sogar zwei Elfmeter jeweils nach Handspiel von Graupa zugesprochen. Der erste Strafstoss wurde kläglich über das Tor gesetzt (32.), der zweite bereits in der Verlängerung nach umstrittener Schiedsrichterentscheidung durch Hohlfeld im Graupaer Tor pariert (105.). Graupa hielt insgesamt gut dagegen, konnte aber seine wenigen Chancen aus dem Spiel heraus auch nicht nutzen. So brachte die dritte Elfmeterentscheidung des Tages kurz vor Ende der Verlängerung schließlich die Entscheidung. Nach Foul an Möckel machte es Seifert besser als der Gegner und verwandelte den fälligen Strafstoss (118.). Damit war der nicht unverdiente Sieg für Graupa perfekt.

---

Erste 09/10 - 5. Spieltag (19.09.09)

TSV Graupa – SG Ullersdorf 3 : 1 (2 : 1)

Torschützen:
0 : 1 Looke (8.)
1 : 1 Seifert (33.)
2 : 1 Seifert (37.)
3 : 1 Gnauck (56.)

Zuschauer: 60

Graupa mit:
J. Hohlfeld – Je. Richter, Müller, Jo.Richter, T. Hohlfeld – Wildner (46. Luger), Rietzschel (79. St.Große), Seifert, Sturm (67. Möckel) – Tamme, Gnauck

Bericht:
Mit ihrer Führung (8.) und weiteren guten Chancen waren zunächst die Gäste die bessere Mannschaft. Erst nachdem man nach einem Doppelschlag (33./37.) das Spiel plötzlich gedreht hatte, fand Graupa besser in die Partie. In der 2. Halbzeit bestimmte dann Graupa eindeutig das Geschehen, konnte aber nur noch eine der vielen Möglichkeiten zum 3:1 Endstand nutzten (56.).

---

Erste 09/10 - 6. Spieltag (26.09.09)

SSV Neustadt/Sachsen 2. – TSV Graupa 0 : 3 (0 : 1)

Torschützen:
0 : 1 Seifert (30.)
0 : 2 Luger (54.)
0 : 3 Möckel (80.)

Zuschauer:

Graupa mit:
J. Hohlfeld – Je. Richter, Müller (52. St. Große), Jo.Richter, T. Hohlfeld – Luger, Rietzschel, Seifert (70. Rudloff), Sturm – Möckel (86. Küpper), Gnauck

Bericht:

---

Erste 09/10 - 7. Spieltag (03.10.09)

TSV Graupa 1. – SG Schönfeld 2 : 2 (2 : 0)

Torschützen:
1 : 0 Gnauck (21.)
2 : 0 Tamme (30.)
2 : 1 Rößler (70.)
2 : 2 Rößler (72.)

Zuschauer: 55

Graupa mit:
Eichler – St. Große, Je. Richter, Jo.Richter, T. Hohlfeld – Tamme, Luger, Seifert, Müller – Möckel, Gnauck

Besondere Vorkommnisse:
Seifert: Gelb / Rot

Bericht:
Die Gäste fanden gut in die Partie und bestimmten klar die Anfangsphase. Den Führungstreffer erzielten aber mit ihrem ersten Torschuss die Graupaer (21.). Wenig später legte man den zweiten Treffer nach (30.). Erst nachdem Graupa eine Ampelkarte kassierte kam Schönfeld wieder zu zwingenden Aktionen und schaffte in einem insgesamt guten und temporeichen Spitzenspiel mit einem Doppelschlag noch den verdienten Ausgleich (70./72.).

---

Erste 09/10 - 8. Spieltag (10.10.09)

SV Pirna- Süd 2. – TSV Graupa 1. 2 : 1 (0 : 1)

Torschützen:
0 : 1 Jo.Richter (41.)
1 : 1 (59.)
2 : 1 (82.)

Zuschauer:

Graupa mit:
Hohlfeld – Je. Richter, Jo.Richter, Müller, T. Hohlfeld – Tamme (73. Hempel), Luger, Rietzschel, Rudloff (58. St.Große) – Möckel (73. Sturm), Gnauck

Bericht:

---

Erste 09/10 - 9. Spieltag (25.10.2009)

TSV Graupa 1. – ESV Lok Pirna 2 : 6 (0 : 4)

Torschützen:
0 : 1 Jerusel (1.)
0 : 2 Pallmer (28.)
0 : 3 Mühle (30.)
0 : 4 A. Otto (43./HE)
1 : 4 Möckel (62.)
2 : 4 Sturm (68.)
2 : 5 Jerusel (78.)
2 : 6 Jerusel (81.)

Zuschauer: 75

Graupa mit:
J. Hohlfeld – Je. Richter, Müller, Jo. Richter, T. Hohlfeld (79. Hempel) – Tamme, Rietzschel, Sturm – Luger – Möckel, Seifert

Bericht:
In einer unterhaltsamen und guten Begegnung siegten die Gäste zwar etwas zu hoch aber verdient. Mit dem ersten Gegentor nach nicht mal einer Spielminute erwischte Graupa bereits einen denkbar schlechten Start. Danach einige vermeidbare Fehler in der Graupaer Abwehr, welche die Gäste noch vor der Halbzeit mit 3 weiteren Toren konsequent bestraften. Nach der Pause zeigte Graupa die richtige Reaktion, übernahm die Initiative und verkürzte auf 2 : 4 (62./68.). Lok hatte aber die richtige Antwort, nutzte einen erneuten Fehler zur Spielentscheidung (78.) und traf noch einmal wenig später nach einem Konter zum Endstand.

---

Erste 09/10 - 10. Spieltag (31.10.09)

Liebstädter SV – TSV Graupa 1. 7 : 1 (5 : 0)

Torschützen:
1 : 0 (10.)
2 : 0 (20.)
3 : 0 (20.)
4 : 0 (43.)
5 : 0 (45.)
5 : 1 Jo.Richter (63.)
6 : 1 (65./FE)
7 : 1 (69.)

Zuschauer: 45

Graupa mit:
Eichler – Je. Richter, Müller, Jo. Richter, T. Hohlfeld – Tamme (73. Rudloff), Rietzschel, Luger (51. St. Große) – Möckel (87. Ahrens), Seifert, Sturm

Bericht: (aus SZ von Liebtsadt)
Die ersten Minuten gehörten den Gästen, doch nach dem 1:0 übernahm der Gastgeber immer mehr das Spiel und mit einem Doppelschlag zum 3:0 war die Gegenwehr der Gäste gebrochen. Der Gastgeber beeindruckte an diesem Tag nicht nur durch Kampfgeist, sondern auch durch schönen Kombinationsfußball, der das Ergebnis auf 5:0 brachte. Nach der Pause war das Spiel ausgeglichener, trotzdem erhöhte der Gastgeber auf einen verdienten 7:1 Erfolg.

---

Erste 09/10 - 11. Spieltag (07.11.09)

SV Wesenitztal 2. – TSV Graupa 1. 1 : 3 (1 : 1)

Torschützen:
0 : 1 Seifert (4.)
1 : 1 Siebenborn (14.)
1 : 2 Seifert (48.)
1 : 3 Gnauck (55.)

Zuschauer:

Graupa mit:
Hohlfeld – St. Große, Je. Richter, Jo. Richter, Müller – Rietzschel – Tamme , Seifert, Sturm (89. J.Große) – Möckel, Gnauck (83. Rudloff)

Bericht: (aus SZ von Wesenitztal)
Graupa fuhr verdient einen Auswärtssieg ein. Die durch erneute Ausfälle, diesmal sehr junge Wesenitztaler Mannschaft, versuchte zwar ihr Kombinationsspiel aufzuziehen, ermöglichte jedoch durch individuelle Fehler den Gästen immer wieder Konter, welche überfallartig durchgespielt wurden, die Wesenitztal Abwehr aber vor immense Probleme stellte.

---

Erste 09/10 - 12. Spieltag (14.11.09)

TSV Graupa 1. – TuS Einheit Wehlen 1 : 4 (0 : 1)

Torschützen:
0 : 1 Schwefel (21./FE)
1 : 1 Seifert (57.)
1 : 2 Büttner (67.)
1 : 3 Oertel (72.)
1 : 4 Kretschmar (82.)

Zuschauer: 45

Graupa mit:
Eichler – St. Große (81. Schube), Je. Richter, Jo. Richter, Müller – Rietzschel – Ahrens , Luger, Sturm – Tamme (46. Rudloff), Seifert

Bericht:
Die Gäste verzeichneten über den gesamten Spielverlauf die größeren Spielanteile und gewannen völlig verdient. Graupa kam zwar in seiner besten Phase nach der Pause zum 1:1 Ausgleich (57.). Insgesamt hatte man dem Offensivspiel der Wehlener aber zu wenig entgegenzusetzen. Diese legten in den letzten 25 Minuten noch drei schön herausgespielte Treffer zum Endstand nach.

---

Erste 09/10 - Bezirkspokal 2. HR (18.11.09)

TSV Graupa 1. – Heidenauer SV 1. 1 : 4 (1 : 0)

Torschützen:
1 : 0 Gnauck (21.)
1 : 1 Winter (69.)
1 : 2 Winter (78.)
1 : 3 Rösner (87.)
1 : 4 Winter (90.)

Zuschauer: 150

Graupa mit:
Eichler – St. Große, Je. Richter, Jo. Richter, Hohlfeld – Rietzschel, Gnauck – Ahrens (70. Sturm), Tamme (90.+1 Bausch) – Entrich (77. Rudloff), Seifert

Bericht:
Erst in der Schlußphase konnten die höherklassigen Favoriten aus Heidenau den standesgemäßen Sieg sicherstellen. Gegen defensiv eingestellte und abwehrstarke Graupaer hatten die Gäste trotz klarer Feldüberlegenheit lange Zeit nur wenige echte Torchancen herausspielen können. Ab der 21. Minute musste Heidenau sogar einem Rückstand hinterher laufen. Nach einem Eckball war Gnauck per Kopf zur Stelle und markierte das umjubelte 1:0 für Graupa. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit verpasste Graupa dann leider die Riesenchance zum Ausbau der Führung. Nach schönem Spielzug scheiterte Entrich per Volleyschuß am sehr gut reagierenden Heidenauer Schlußmann. Nach der Pause fand dann das Spiel fast nur noch in der Graupaer Spielhälfte statt. Mit einer starken kämpferischen Leistung und einem guten Torwart konnte Graupa die knappe Führung trotzdem noch lange verteidigen. In der letzten halben Stunde schwanden dann die Kräfte beim Gastgeber und Heidenau erhöhte weiter den Druck auf das Graupaer Tor. Ein leicht abgefälschter Schuß von Winter brachte schließlich den Ausgleich (69.). In der 78. Minute erhöhte der selbe Spieler auf 1 : 2. Graupa rückte nun etwas auf und hatte nach einem Eckball auch noch eine Chance zum Ausgleich. Kurz vor dem Spielende machten die Gäste dann alles klar und erzielten noch die beiden Treffer zum Endstand (87./90.).

---

Erste 09/10 - 13. Spieltag (21.11.09)

LSV Gorknitz 61 – TSV Graupa 1. 2 : 2 (2 : 1)

Torschützen:
0 : 1 Tamme (2.)
1 : 1 Henke (22.)
2 : 1 Wirthgen (43.)
2 : 2 Jo. Richter (80.)

Zuschauer: 75

Graupa mit:
Hohlfeld – St. Große, Je. Richter, Jo. Richter, Müller – Rietzschel – Ahrens (76. Rudloff), Gnauck, Sturm (90.+2 Bausch) – Tamme (83. Gruner), Seifert

Bericht: (aus SZ von Gorknitz)
Die ersten Minuten gehörten den Gästen und bereits nach zwei Minuten stand es nach einem Eckball 0:1 für die Gäste. Der Gorknitzer Th. Henke gleicht nach einen Einwurf per Kopfball zum 1:1 aus (21.). Engagiert spielt Gorknitz weiter und A. Wirthgen macht das 2:1 bis zur Pause. In der zweiten Halbzeit erspielt sich der Gastgeber etliche Torchancen, die aber alle knapp ihr Ziel verfehlen. Die zwei erzielten Tore (70.+ 71.) der Hausherren finden durch den Schiedsrichter Wolf keine Anerkennung. Der nicht gegebene Treffer in der 71. Minute bleibt ein Geheimnis des Schiedsrichters. Den Gästen gelingt noch das 2:2 nach einem Abwehrfehler (80.). Die Restzeit gehört wieder Gorknitz, ohne sie nutzen zu können.

---

Erste 09/10 - 14. Spieltag (28.11.09)

TSV Graupa 1. – Heidenauer SV 2. 0 : 2 (0 : 0)

Torschützen:
0 : 1 Bergel (73.)
0 : 1 Vieweg (75.)

Zuschauer: 35

Graupa mit:
Hohlfeld – St. Große, Sturm, Jo. Richter, Müller – Rietzschel, Gnauck – Ahrens (84. Bausch), Seifert, Tamme (84. Rudloff) – Möckel (71. Gruner)

Bericht:
In einer Begegnung mit nur wenigen Höhepunkten hatten die Gäste über die gesamte Spielzeit etwas mehr vom Spiel und sicherten sich am Ende verdient die Punkte. Die wenigen Torchancen der Partie verbuchten fast nur die Heidenauer. Nach einer roten Karte gegen Graupa (65./Tätlichkeit) entschieden die Gäste mit einem Doppelschlag in der Schlußphase die Partie (73./75.).

---

Erste 09/10 - 15. Spieltag (05.12.09)

SG Reinhardtsdorf – TSV Graupa 1. 0 : 0

Torschützen:
Fehlanzeige

Zuschauer: 40

Graupa mit:
Hohlfeld – Je. Richter, Sturm, Jo. Richter, Hohlfeld – St. Große (81. Rudloff), Gnauck – Ahrens (54. Luger), Seifert, Tamme (90. Rietzschel) – Möckel

Bericht: (aus SZ von Reinhardtsdorf)
Nach einer Niederlagenserie von drei Spielen in Folge trat die SG gegen den Tabellennachbarn aus Graupa an. Allerdings war Spielführer Andreas Heine und die beiden Außenstürmer Katzschner und Schmittner wieder dabei. Graupa deutlich auf Unentschieden ausgerichtet, riskierte nach vorn wenig. Der Gastgeber war kämpferisch sehr engagiert und bemüht, das Spiel zu machen, ließ aber leider beim letzten Pass/Flanke die nötige Konzentration vermissen. So blieb es bei Feldvorteilen ohne richtige Großchancen. In Hälfte 2 rückte Graupa etwas weiter nach vorn. Dadurch ergaben sich nun mehr Räume und für Reinhardtsdorf endlich Großchancen. Die beiden besten Chancen hatte Lars Schmittner. Ein vom Schiedsrichter, nach angeblichem Handspiel eines nicht identifizierbaren Spielers, nicht gegebenes Tor, hätte das 1:0 bringen müssen. So blieb es beim 0:0 Endstand.

---

Erste 09/10 - 16. Spieltag (12.12.09)

SCE Bahratal- Berggießhübel – TSV Graupa 2 : 2 (1 : 1)

Torschützen:
1 : 0 Rehn
1 : 1 Sturm
2 : 1 Baettge
2 : 2 Gnauck

Zuschauer: 45

Graupa mit:
Je.Hohlfeld – Je.Richter, Jo.Richter, Sturm, St.Große – Rietzschel, Gnauck – Tamme, Seifert, Luger – Möckel

Besondere Vorkommnisse:
Möckel: Gelb / Rot

Bericht: (aus SZ von Bahratal)
In einer unattraktiven Kreisligapartie trennte man sich am Ende wieder einmal remis. Trotz zweimaliger Führung und 20 Minuten in Überzahl gelang es dem Gastgeber nicht die Partie an sich zu reißen.

---

Erste 09/10 - 18. Spieltag (27.02.10)

SV Blau- Gelb Stolpen – TSV Graupa 3 : 3 (1 : 0)

Torschützen:
1 : 0 Michel
2 : 0 Kricke
2 : 1 Sturm
2 : 2 Seifert
3 : 2 Fiedler
3 : 3 Seifert

Zuschauer: 85

Graupa mit:
Je.Hohlfeld – St.Große, Jo.Richter, Sturm, Müller – Je.Richter, Bausch – Gnauck, Seifert, Tamme – Ahrens

Bericht: (aus SZ von Stolpen)
Auf dem Kunstrasenplatz in Langburkersdorf bestimmte Stolpen das Spiel. In der 29. Minute fiel endlich der Treffer zur verdienten 1:0-Führung. Davor war man wieder einmal mit der Chancenverwertung, selbst von 100%prozentigen, sehr schlampig. Mit diesem Spielstand wurden dann auch die Seiten gewechselt. Mit Beginn der 2. Halbzeit erhöhte der Gastgeber auf fremden Gelände zum 2:0. Nun sollte man eigentlich meinen, dass das Spiel der Burgstädter damit in ruhige Bahnen geleitet würde. Aber weit fehlt. Man gab das Spiel völlig unnötig total aus der Hand. Dies nutzten die Gäste innerhalb von zehn Minuten zum Ausgleich. Mit einem Sonntagsschuss gingen die Stolpener etwa 10 Minuten vor dem Spielende wieder in Führung. Aber in der 90. Spielminute musste man den erneuten Ausgleich hinnehmen. Am Ende waren das wieder zwei verschenkte Punkte.

---

Erste 09/10 - 20. Spieltag (20.03.10)

SG Ullersdorf – TSV Graupa 2 : 2 (1 : 1)

Torschützen:
1 : 0 Kühlborn
1 : 1 Gnauck
1 : 2 Gnauck
2 : 2 Watschke

Zuschauer:

Graupa mit:
Je.Hohlfeld – St.Große, Je.Richter, Jo.Richter, T.Hohlfeld – Gnauck, Bausch (Rietzschel) – Luger, Seifert, Tamme (Wildner) – Möckel

Bericht:

---

Erste 09/10 - 21. Spieltag (27.03.10)

TSV Graupa – SSV Neustadt/ Sachsen 2. 1 : 0 (1 : 0)

Torschützen:
1 : 0 Seifert (11.)

Zuschauer: 30

Graupa mit:
Eichler – T.Hohlfeld, Sturm, Je.Richter, Müller – Gnauck, Luger – Tamme (64. Wildner), Seifert (75. Schube), Ahrens – Möckel

Bericht:
Graupa war in einer insgesamt ausgeglichenen Begegnung etwas glücklicher und sicherte sich am Ende die Punkte. Das goldene Tor erzielte Graupa nach schönem Spielzug bereits in der 11. Minute. Nach der Pause die Gäste zwar mit etwas mehr Spielanteilen. Zwingende Torchancen sprangen bei den Bemühungen um den Ausgleich aber kaum heraus.

---

Erste 09/10 - 19. Spieltag (05.04.10)

TSV Graupa 1. – FSV 1924 Bad Schandau 1 : 2 (1 : 1)

Torschützen:
1 : 0 Sturm (1./EF)
1 : 1 Frommelt (16.)
1 : 2 Jahn (68.)

Zuschauer: 35

Graupa mit:
J.Hohlfeld – Je.Richter, Sturm, Jo.Richter, T.Hohlfeld (87. Bausch) – Gnauck (8. Tamme), Luger – Ahrens, Seifert, Müller (46. St.Große) – Möckel

Bericht:
Nach nicht mal einer Spielminute führte Graupa per Elfmeter bereits mit 1:0. Schandau glich wenig später aus. Danach passierte in einer ziemlich zerfahrenen ersten Halbzeit nicht mehr viel. Nach der Pause dominierte Graupa die Begegnung eindeutig, konnte aber keine der zahlreichen Chancen nutzen. Das entscheidende Tor zu einem insgesamt glücklichen Sieg gelang den Gästen in der 68. Minute.

---

Erste 09/10 - 22. Spieltag (10.04.10)

SG Schönfeld – TSV Graupa 2 : 2 (1 : 1)

Torschützen:
0 : 1 Möckel (12.)
1 : 1 Kaboth (27.)
1 : 2 Bausch (77.)
2 : 2 Hausdorf (85.)

Zuschauer: 50

Graupa mit:
J.Hohlfeld – Je.Richter, Jo.Richter, Sturm, T.Hohlfeld – St.Große, Luger – Ahrens (90. Wildner), Seifert, Tamme (70. Bausch) – Möckel

Bericht: (aus SZ von Schönfeld)
Die Schönfelder hatten sich viel vorgenommen. Aber die Gäste spielten motiviert auf und gingen bereits nach fünfzehn Minuten mit 0:1 in Führung. Es war ein schlechtes Spiel, wobei die Graupaer mehr vom Spiel hatten. In der 26. Minute konnte Schönfeld durch Kaboth den Ausgleich herstellen. In der Halbzeit stellte Schönfeld um und wollte nun mehr Druck nach vorn ausüben. Trotz dessen konnte Graupa den Führungstreffer durch Bausch mit einem sehenswerten Fallrückzieher zur zwischenzeitlichen 1:2 Führung erzielen. Kurz vor Spielende glich Schönfeld wieder aus, nachdem die Graupaer Mannschaft aus dem 16-er heraus rückte und einen ihrer Abwehrspieler liegend zurückließ. Hausdorf positionierte sich im vermeintlichen Abseits und wurde von Letow bedient. Wie im Hinspiel lautete das Endergebnis 2:2.

---

Erste 09/10 - 23. Spieltag (17.04.10)

TSV Graupa 1. – SV Pirna-Süd 2. 0 : 2 (0 : 2)

Torschützen:
0 : 1 Hähnel (12.)
0 : 2 Hähnel (19.)

Zuschauer: 45

Graupa mit:
J.Hohlfeld – Je.Richter, Jo.Richter, Sturm, T.Hohlfeld – St.Große, Luger – Ahrens, Seifert (54. Schube), Tamme (20. Bausch) – Möckel

Bericht:
Eine durchschnittliche Leistung reichte den Gästen um gegen schwache Graupaer einen letztlich ungefährdeten Auswärtssieg einzufahren. Nach zwei frühen Toren (12./19) war das Spiel bereits nach 20 Minuten für die Gäste entschieden. Graupa fand in der Folgezeit keine Mittel gegen die Gästeabwehr und kam so kaum zu Chancen zur Resultatsverbesserung.

---

Erste 09/10 - 24. Spieltag (24.04.10)

ESV Lok Pirna – TSV Graupa 1. 1 : 2 (1 : 1)

Torschützen:
1 : 0 Fugmann (32.)
1 : 1 Seifert (45.)
2 : 1 Jerusel (90.+4)

Zuschauer: 35

Graupa mit:
J.Hohlfeld – Je.Richter, Jo.Richter, Sturm (76. Möckel), Müller (42. Seifert) – Bausch, St.Große (71. Küpper) – Wildner, Luger, T.Hohlfeld – Ahrens

Bericht: (aus SZ von Lok Pirna)
Lok dominierte die ersten Minuten der Partie, jedoch ohne ernsthaft Gefahr für das Tor von Hohlfeld zu erzeugen. Graupa stand mit zwei Viererketten kompakt und machte es der Lok – Offensive schwer. So bedurfte es einer Flanke von halb rechts auf Fugmann, der in gewohnter Manier den Ball unter die Latte köpfte. Im weiteren Verlauf nahm Lok jedoch das Tempo raus und lud so Graupa zu Kontern ein. Der eingewechselte Seifert scheiterte mit seinem ersten Ballkontakt am Querbalken. Mit dem Pausenpfiff war er aber zur Stelle und markierte den Ausgleich. In der zweiten Hälfte spielte Lok nun zielstrebiger und kam zu vielen hochkarätigen Chancen. Aber weder Fugmann, Russig, Jerusel oder Münnich waren in der Lage, das Runde ins Eckige zu befördern. Chance um Chance wurde leichtfertig vergeben. Lok wollte den Sieg und wurde in der Schlussminute belohnt. Jerusel setzte sich links durch und überwand von der Grundlinie den spekulierenden Gäste-Keeper zur verdienten Führung, was gleichzeitig der Endstand war.

---

Erste 09/10 - 17. Spieltag (28.04.10)

TSV Graupa – FSV 1923 Lohmen 1 : 0 (1 : 0)

Torschützen:
1 : 0 Seifert (11.)

Zuschauer: 40

Graupa mit:
J.Hohlfeld – Je.Richter, Jo.Richter, Bausch, St.Große – Lorenz, Luger – Wildner (88. Rudloff), Seifert, Schube (67. Hempel) – Gruner (82. Milkau)

Bericht:
Trotz verletzungsbedingten Ausfall von zahlreichen Spielern holte sich Graupa einen verdienten Heimsieg gegen Lohmen. Von Beginn an übernahm man die Initiative und erzielte bereits in der 11. Minute das goldene Tor. Danach ließ Graupa mehrere klarste Chancen aus und verpaßte eine vorzeitige Spielentscheidung. Lohmen konnte sich eine gut kämpfende Graupaer Mannschaft kaum Tormöglichkeiten herausspielen.

---

Erste 09/10 - 25. Spieltag (01.05.10)

TSV Graupa – Liebstädter SV 2 : 1 (1 : 0)

Torschützen:
1 : 0 Möckel (29.)
2 : 0 Rudloff (51.)
2 : 1 Gruner (64.)

Zuschauer: 30

Graupa mit:
Eichler – Je.Richter, Jo.Richter, Bausch, St. Große – Lorenz, Luger – Tamme (89. Hempel), Seifert, Wildner (46. Rudloff) – Möckel

Bericht:
Gegen die nur mit 10 Mann angetretenen Gäste gelang Graupa ein mühsamer und wenig überzeugender Heimsieg. Man hatte zwar insgesamt etwas mehr vom Spiel und konnte auch mit 2 : 0 in Führung gehen (29./51). Kurz danach kam Liebstadt zum Anschlußtreffer (64.) und kurz vor Schluß, obwohl nach Tätlichkeit und roter Karte noch weiter dezimiert, sogar noch zur Ausgleichschance.

---

Erste 09/10 - 26. Spieltag (08.05.10)

TSV Graupa 1. – SV Wesenitztal 2. 4 : 1 (1 : 1)

Torschützen:
0 : 1 Hering (33.)
1 : 1 Wildner (42.)
2 : 1 Seifert (57.)
3 : 1 Bausch (59.)
4 : 1 Seifert (78.)

Zuschauer: 35

Graupa mit:
Hohlfeld – Je.Richter, Jo.Richter, Bausch, St. Große – Lorenz (75. Rudloff), Luger, Wildner (85. Gelfert), Seifert – Gruner, Möckel

Bericht:
Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit mit ging es leistungsgerecht mit 1 : 1 in die Pause. Graupa hatte kurz vorm Pausenpfiff den wichtigen Ausgleich erzielt. Die zweite Halbzeit stand dann im ganz im Zeichen der Gastgeber. Nach einem Doppelschlag (57./59) war die Partie bereits früh entschieden. Den letzten Treffer besorgte Seifert mit feiner Einzelleistung in der 78. Minute.

---

Erste 09/10 - 27. Spieltag (15.05.10)

TuS Einheit Wehlen – TSV Graupa 1. 8 : 0 (7 : 0)

Torschützen:
1 : 0 (11.)
2 : 0 (24.)
3 : 0 (26.)
4 : 0 (27.)
5 : 0 (32.)
6 : 0 (38.)
7 : 0 (43.)
8 : 0 (75.)

Zuschauer:

Graupa mit:
J.Hohlfeld – Je.Richter, Jo.Richter, Müller, T.Hohlfeld (46. Hempel) – Wildner (82. Schube), Luger, Bausch, Seifert, Rudloff (46. Gnauck) – Möckel

Bericht:

---

Erste 09/10 - 28. Spieltag (29.05.10)

Mai 29, 06:05

TSV Graupa 1. – LSV Gorknitz 61 5 : 3 (3 : 1)

Torschützen:
0 : 1 Henke (5.)
1 : 1 Seifert (31.)
2 : 1 Seifert (41.)
3 : 1 Seifert (45.+1)
4 : 1 Seifert (77.)
5 : 1 Gnauck (87.)
5 : 2 Dubitzky (89.)
5 : 3 Otremba (90.)

Zuschauer: 20

Graupa mit:
J.Hohlfeld – Je.Richter, Jo.Richter, Bausch, Müller (79. Rudloff) – Ahrens, Luger, Seifert, Gnauck, T.Hohlfeld – Möckel

Bericht:
Graupa fand anfangs nur schwer ins Spiel und tauchte nach dem frühen Gegentor (5.) erst nach einer halben Stunde das erste Mal gefährlich vorm Gästetor auf. Danach brachte Seifert mit einem Hattrick die Graupaer bis zur Halbzeit auf die Siegerstraße. Nach der Pause baute man Vorsprung auf 5:1 aus. In den letzten beiden Minuten erzielten die Gäste noch zwei Treffer zum Endstand.

Stefan Krause

Spielberichte, Erste 09/10

---

Erste 09/10 - 29. Spieltag (05.06.10)

Heidenauer SV 2. – TSV Graupa 1. 6 : 1

Torschützen:
1 : 0
2 : 0
3 : 0
4 : 0
4 : 1 Möckel
5 : 1
6 : 1

Zuschauer:

Graupa mit:
J.Hohlfeld – Je.Richter (55. Hempel), Jo.Richter, Bausch, Müller – Rudloff, Luger, Seifert, T.Hohlfeld – Möckel, Gnauck

Bericht:

---

Erste 09/10 - 30. Spieltag (13.06.10)

TSV Graupa 1. – SG Reinhardtsdorf 4 : 1 (4 : 1)

Torschützen:
1 : 0 Bausch (3.)
2 : 0 Möckel (7.)
3 : 0 Wildner (9.)
3 : 1 Straube (32.)
4 : 1 Luger (44.)

Zuschauer: 45

Graupa mit:
J.Hohlfeld – Je.Richter, Jo.Richter, Bausch, Müller – Wildner (72. Sturm), Luger, Seifert (80. Küpper), Ahrens – Möckel (52. Engelmann), Gnauck

Bericht:
Graupa überrannte in der Anfangsphase die Gäste und führte bereits nach 9 Minuten mit 3 : 0. Danach sortierten sich die Gäste etwas besser und verkürzten in der 32. Minute zum 3 : 1. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff traf Graupa aber erneut und machte damit bereits den Endstand perfekt. Insgesamt agierten die Gäste zu harmlos um die jederzeit verdienten Sieg von Graupa zu verhindern.

---

DANKE FÜR IHRE UNTERSTÜTZUNG



Folge dem TSV Graupa in den Sozialen Medien




© TSV Graupa 2003-2020 - All rights reserved




Impressum