« zurück

Glanzloser Heimsieg gegen die SPV Gorknitz

Die Trainer forderten von der Mannschaft ein schnelles Tor, um in Ruhe wieder Kombinationsfußball zu zeigen. Dies gelang auch in der 2. Minute durch Patrick Kunath. Aber wer dachte, dass dieses Tor Sicherheit ins Spiel des Gastgebers bringt, sah sich getäuscht. Fehlpässe, Stockfehler und mangelnde Laufbereitschaft prägte das Spiel der Graupaer. Das 2:0 gelang erst unserem Kapitän Vincent Wiedemann durch einen abgefälschten Schuss in der 12. Minute. Bis zur Halbzeit gab es weitere Einschussmöglichkeiten, die kläglich vergeben wurden.
In der Halbzeitpause wurde das Team aufgefordert wieder miteinander zu spielen. Aber es ging genauso weiter, wie in der ersten Halbzeit. Ein schnelles Tor von Tim Ehlenmann in der 22. Minute war das Positive der Mannschaft. Den nächsten Lichtblick setzte Kevin Berger in der 33. Minute, als er seinen Torriecher bewies und vor dem heraus eilenden Torwart am Ball war und zum 4:0 Endstand einnetzte.
Seit langem wieder mal ein schlechtes Spiel unserer Jungs, was aber gegen so einen schwachen Gegner langt, der die Bälle hinten nur rausschlägt, um den schnellen Stürmer in Position zu bringen. Dies gelang allerdings kaum und führte zu lediglich 3 Torschüssen im ganzen Spiel.

Torschützen:
Patrick Kunath, Vincent Wiedemann, Tim Ehlemann, Kevin Berger

Liste aller Spielberichte F-Jugend-10-11 »

DANKE FÜR IHRE UNTERSTÜTZUNG



Folge dem TSV Graupa in den Sozialen Medien




© TSV Graupa 2003-2020 - All rights reserved




Impressum