Mittwoch, Mai 31, 2017 / Ulf Schmidt Ein Sieg mit Ansage(r)


Punktspiel


TSV Graupa 1. – Heidenauer SV 2. 5:2

Keinen Ausrutscher wollte sich der TSV vorm Staffelsiegendspiel gegen Langburkersdorf in 2 Wochen leisten und so musste wieder mit voller Konzentration die Aufgabe gegen die Reserve vom Heidenauer SV angegangen werden.
Der Rahmen an diesem herrlichen Samstagnachmittag am Waldrand in Jessen passte perfekt. Sonne pur, Grillerchen am Rand und der Kapitän des TSV hatte auch noch frei, da ihm vom Verband nach dem Ullersdorf-Spiel (zum Glück nur) eine Woche Erholung gegönnt wurde. Ohne Fußball kann er nicht und so übernahm er gern den Job als Sportplatz-Ansager. Zu tun gab es schon beim Vorspiel der “Zweiten” gegen Lichtenhain/Bad Schandau reichlich, denn immerhin fielen 10 (!) Tore. Graupa gewann den Kick mit 7:3 und verschaffte sich ein schönes Abschlusserlebnis.

Vor dem Spiel der Ersten dann aber plötzlich Spannung pur, denn vom Spiel Neustadt/Stolpen gegen den Mitbewerber um die Staffelkrone, Langburkersdorf, gab es einen Liveticker. Es war dort sehr eng bis zum Schluss, dann aber stand fest, Langburkersdorf verliert 2 Punkte. Dieses Ergebnis wurde den Graupaer Spielern weitestgehend vorenthalten, um etwaige nervliche Vibrationen auszuschließen.
Ein flottes Spiel trotz der hohen Temperaturen folgte nun. Tilli Hohlfeld als Achi Ahrens Ersatz und Abwehrorganisator erwischte einen sehr guten Tag und löste seine Aufgabe hervorragend. Das Gleiche galt für Jens Richter der das Kapitänsamt inne hatte. Graupa versuchte sofort Druck aufzubauen, doch die etwas elbabwärts beheimateten HSV-Akteure hielten ordentlich gegen. Richtig große Chancen gab es eine ganze Weile nicht. Nach genau einer halben Stunde gelang es Johannes Bausch einen schon fast im Toraus befindlichen Ball artistisch ins Spiel zurück zu bringen und Rico Gruner konnte problemlos einschieben. Das war der Startschuss zu weiteren guten Angriffszügen auf beiden Seiten. Fünf Minuten später gab es ein Highlight des Spiels. Anspiel von Christopher Schönlebe auf Lars Rothenburger noch in der eigenen Hälfte und dann ging er aber ab, der Rothenburgerexpress.
Ein Klassesprint über das ganze Feld, dem eine präzise Ablage im Strafraum folgte und Johannes Bausch konnte ohne Mühe seinen obligatorischen Treffer markieren. Toll!

Auch die zweite Häfte hatte jede Menge Höhepunkte, wenn auch, der Hitze geschuldet, das Tempo nicht mehr ganz so hoch war. In der 52. blieb es dann Jens “Japp” Richter vorbehalten, seine gute Leistung mit einem Tor zu garnieren. In der 55. kam Julius Reymann für Flori Töpfer und in der 66. Eric Jahn für Johannes Bausch. Wieder einmal glückliches Händchen bei den Wechseln, denn nach nur 30 Sekunden erhielt Eric Jahn einen Klasse-Pass von Rico Gruner und schloss ganz sicher ins lange Eck ab. War der Drops schon ganz gelutscht? Nee, den Heidenau gab sich nicht auf und verpasste den freudentaumeligen Schwarz-Grünen nur eine Minute später einen Dämpfer. Jetzt auch plötzlich ein paar Unsicherheiten auf Seite der Graupschen und dann gab es noch Elfmeter für die Heidenauer. Graupa hat aber Thomas Grams im Tor und dieser entschärfte den Schuss bravourös. Weil das so schön war meisterte er den Nachschuss auch noch, die Heidenauer blieben auf Distanz. Jetzt Graupa wieder mit mehr Schwung und in der 76. erhielten die Waldrandfußballer ihrerseits die Möglichkeit, nach einem Foul an Rico Gruner, vom Strafstoßpunkt erfolgreich zu sein. Christopher Schönlebe, der kurz vorher noch eine Riesenchance vergeben hatte, übernahm das Amt des Schützen und machte es besser als die Heidenauer. Jetzt war es aber wirklich gegessen, obwohl Heidenau noch kurz vor Schluss zu einem Treffer kam. Chris Friedrich ersetzte Rico Gruner und half mit, diesen wichtigen Sieg nach Hause zu bringen. Der Sportplatz-Ansager Achi Ahrens gab fünf Minuten vor Ende das Ergebnis aus Stolpen bekannt und jetzt war die Freude riesig. Der TSV Graupa holt sich vorfristig die Krone der Staffel Ost in der Kreisliga B! Was für ein schöner Erfolg und der wurde ausgiebig gefeiert und begossen. Hatten sich die Männer aus Graupa aber auch so was von verdient!

Fazit: Staffelsieger!!!!!!

Bis zum 1. Vorbereitungsspiel in Langburkersdorf “Sport frei”!



Euer Steffen Schönlebe

« zurück

© TSV Graupa 2003-2011 - All rights reserved