Dienstag, Aug 22, 2017 / Ulf Schmidt Jede Menge Premieren


Punktspiel Keisliga A 2017/18

TSV Graupa 1. – SV Saupsdorf 4:0


“Wochenend und Sonnenschein…” , Beides hatte diesmal Gültigkeit, und dass auch noch am Sonntag zur besten Kaffetrinkenszeit. Den Trainern und Ehrenamtlichen wurde am Samstag etwas Gutes getan und so kam es zu dieser für Graupa nicht ganz so üblichen Anstoßzeit. Die “Zweite” hatte mit der “Norwegermodell” – Premiere schon ab dem späten Mittag in einem Abnutzungskampf für reichlich Unterhaltung und einen Heimsieg gesorgt. Jede Menge Sportbegeisterte hatte es nach Graupa gezogen, denn auch die Volleyballer nutzten das schöne Wetter für ein Meeting. Die Rahmenbedingungen stimmten und so konnte die Heimpremiere in der Kreisliga A des TSV Graupa starten.

Beflügelt vom Auftaktdreier der Vorwoche bei der Gebirgsfußballgemeinschaft Pretzschendorf fanden die Graupaer schnell ins Spiel. Bereits in der 9. Minute nahm der Saupsdorfer Kurt Röllig den Graupaern die Freude selbst ein Tor zu erzielen, in dem er eine scharfe Eingabe in den Saupsdorfer Strafraum selbst im Kasten unterbrachte. Die bis zum Ende der Partie stets fair auftretenden Gäste aus der hinteren Sächsischen Schweiz kamen dadurch nicht aus dem Tritt und es entwickelte sich ein schnelles, interessantes Spiel. Glück für die Hausherren, als ein Freistoß der Saupsdorfer nur den Pfosten traf. Als die Pause nahte, die Schlangen an der Bierausgabe am Spielfeldrand länger wurden, da schlug Graupa noch einmal zu. Der schon am letzten Samstag sehr gut spielende Jonas Landgraf erhöhte quasi mit dem Pausenpfiff und einem sehenswerten Schuss auf 2:0.
br>
Nach der Pause folgte die nächste Premiere. Der ohnehin gesundheitlich angeschlagen ins Spiel gegangene Torwart des TSV Thomas Grams musste aufgeben. So streifte sich der bis dahin als 6- er agierende Tom Urban ein Markierungshemd über und erledigte für die zweite Hälfte den Job des Torhüters. Großes Kino und wieder einmal zeigte sich, wie wichtig universelle Spieler sind, denn er machte seine Sache richtig gut. Für Thomas Grams kam Rocco Zwick ins Spiel und gab seine Punktspielpremiere für den TSV. Zur Pause hatte auch Julien Kupplmayr seine Einsatzpremiere in Grün-Schwarz, er ersetzte den fleißigen Julius Reymann.

Die Graupschen fanden auch sofort nach der Pause wieder ins Spiel und nach 6 Minuten erzielte der, wieder einmal extra aus Berlin angereiste, Rico Wildner das 3:0. Die Gäste ergaben sich aber noch nicht, mühten sich, aber zu großen Einschussmöglichkeiten kamen sie nicht. Zu sicher stand die Abwehr um Tilli Hohlfeld und Johannes “Basti” Bausch. An dieser Stelle gab es im Übrigen auch eine Premiere, Tilli Hohlfeld trug das erste mal die Kapitänsbinde, und das vorbildlich. Die neue Kapitänsbinde hatte auch Premiere. Graupa mit mehr Zug zum Tor. Ein fälliger Elfmeter blieb den Hausherren verwehrt, in des machte Flori Töpfer alles klar. Er tunnelte mit seinem eigentlich nicht existierenden linken Fuß den Saupsdorfer Torwart und schoss zum 4:0 in 73. Minute ein. Jetzt gingen doch bei den tapfer kämpfenden Gästen die Köpfe etwas nach unten, sie wussten nun, heute ist nix Zählbares vom Graupaer Waldrand mit zu nehmen. Mit seiner Männerpremiere half jetzt auch der eigentlich in der A-Jugend spielende Nico Lippe mit, den Premieren-Heimsieg in der Kreisliga A des TSV nach Hause zu bringen. Er war für den starken Jonas Landgraf ins Spiel gekommen und konnte so seine ersten Erfahrungen bei den Männern sammeln.

Fazit: Die Graupschen sind gut aus den Startlöchern gekommen. Das sollte die nötige Sicherheit für die kommenden Aufagben geben. Nächste Woche ist Derby-Time in Birkwitz und da sind unter Garantie alle richtig gefordert. Spielerisch sind die Graupaer auf dem richtigen Weg und den Zuschauern wurde Einiges geboten.
Weiter so!

Sport frei!

Euer Steffen Schönlebe

« zurück

© TSV Graupa 2003-2011 - All rights reserved