Sonntag, Jan 14, 2018 / Peter Kraetsch TSV Nachwuchs überzeugt auf Bezirksebene

Bei den ersten, wichtigen Turnieren des neuen Jahres, den Bezirks-Punktwertungsturnieren in Döbeln an diesem Wochenende, setzten sich die Kinder der Abteilung wieder hervorragend in Szene und zeigten, dass sie zu Recht im Spielbezirk ein gewichtiges Wörtchen mitzureden haben.

13.01.2018: BPWT U11 und U15
Den Anfang machten am Samstag unsere beiden U11-Schülerinnen Alma Entrich und Ella Richter, die beide in einer Vorrunde von sieben Spielerinnen um die Endrundenplätze spielen mussten. Beide agierten sehr gut, wobei vor allem Ella mit einer glatten 6:0-Bilanz zeigte, wie gut sie in den letzten Wochen trainiert hat. Dem stand Alma natürlich nicht nach – sie belegte mit 5:1 – Spielen den 2. Platz ihrer Vorrunde und beide Mädels trafen sich also in der Endrunde wieder. Am Ende hielten beide glücklich ihre Qualifizierung für das Landes- PWT (im März 2018) in den Händen, denn trotz einer Niederlage von Ella im direkten Duell der beiden Mädels holte sich Alma den Tagessieg und Ella belegte den 2. Platz.
Respekt vor dieser starken Leistung der kleinen “Damen”!

Mit Elly Niederlag, Laura Humburg und Flora Richter spielten gleich drei Mädels für unseren Verein in der Konkurrenz der A-Schülerinnen, ebenfalls in zwei Vorrunden-Gruppen mit je sieben Spielerinnen, aber nur Flora und Elly schafften, in einer Gruppe spielend, den Sprung in die Endrunde, während Laura leider in der anderen Vorrunde auf Platz 5 einkam und damit nicht in der Endrunde stand. Flora bestimmte ihre Vorrunde nach Belieben (6:0) und zeigte auch in der Endrunde, dass sie inzwischen zu den Favoritinnen dieser AK auf Bezirks- und auch auf Landesebene zu zählen ist. Daran ändert auch nichts das letzte Spiel gegen Celine Eulitz aus Mittweida, in dem sie nach einer etwas unkonzentrierten Leistung die Spielerin aus Mittelsachsen mit 1:3 ziehen lassen musste. Der sehr gute 2. Platz von Flora heißt auch für sie, dass sie die Qualifikation für das LPWT im März geschafft hat! Elly schaffte durch noch einen Sieg immerhin den 5. Platz in der Endrunde und muss nun hoffen, dass sie noch irgendwie in das LPWT nachnominiert wird. Auch hier:
Anerkennung für die starke Leistung!

14.01.2018: BPWT U13 und U18:
Auch am zweiten Tag zeigten unsere kids sehr gute Leistungen, auch wenn nicht alle Qualifizierungs-Träume reiften. Die kleinen B-Schülerinnen Cindy Moche und Lena Klemm spielten vorbildlich, aber während Lena in ihrer Vorrunde noch mit ihrer gerade überstandenen Krankheit zu kämpfen hatte (2:3 Spiele, 4. Platz), schaffte Cindy zum ersten Mal den Sprung in die Endrunde (3:2, 3. Platz), in der sie einen guten 6. Platz belegte.
Ein bärenstarkes Turnier spielte Konstantin Thomas bei den B-Schülern. Als Erster aus seiner Vorrunde mit einer glatten 5:0-Bilanz gekommen, überzeugte er auch in der Endrunde mit einer Super-Leistung. Vor allem nach einer kurzen Schwächephase und einer etwas unnötigen Niederlage kämpfte er sich sofort wieder in’s Turnier zurück und holte sich Spiel um Spiel, auch nach deutlichen Rückständen. Am Ende war er als Drittplatzierter punktgleich mit dem Ersten und dem Zweiten, wobei nur die mehr verlorenen Sätze den Ausschlag gaben. Trotzdem: Konstantin ist qualifiziert für das LPWT – und nur das zählt am Ende!
Herzlichen Glückwunsch!

Etwas schwerer hatten es unsere Teilnehmer im U18-Feld: Die Mädchen Lisa Randel, Flora Richter und Elly Niederlag mussten trotz teilweiser solider Leistungen die Konkurrenz ziehen lassen, auch wenn sich alle drei Mädels über liegen gebliebene Chancen ärgerten.
Auch Joshua Thomas, der erst gestern Abend nachnominierte Starter unseres Vereins im Feld der Jugend, trauerte nach dem Turnier vor allem seinem ersten Spiel hinterher, in dem er dem schwierig zu bespielenden Moritz Breutmann (Bank Dresden) hauchdünn in fünf Sätzen unterlag. Letztendlich belegte er einen guten 4. Platz in seiner Vorrunde (2:3) und konnte damit seinen Schläger einpacken.

« zurück

© TSV Graupa 2003-2011 - All rights reserved