Dienstag, Apr 24, 2018 / Ulf Schmidt Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft! -Flora Richter wird mit fantastischer Leistung Landesmeistern


Flora Richter wird Landesmeisterin im Tischtennis LK C!

Am letzten Sonntag trafen sich in Döbeln rund 140 Tischtennis-Akteure der sogenannten unteren Spielklassen, um ihre Landesmeisterinnen und -meister zu ermitteln, darunter auch 9 Graupaer TT-Cracks. In der Kategorie C starteten 6 Nachwuchspielerinnen und ein Spieler, das waren: Flora Richter, Lisa Randel, Elly Niederlag, Florentine Hadamzick, Laura Humburg, Isabel Schmidt und Joshua Thomas. In der B-Kategorie hatten wir mit Anne Roth und Sven Friedrich zwei Starter vor Ort.

Während für Lisa (1:2 Spiele, 3. Platz Vorrunde), Elly (1:2, 3.) und Florentine (0:4, 5.) das Turnier leider bereits nach der Vorrunde vorbei war, schafften alle anderen den Sprung in die KO-Runde. Laura wurde mit 2:2 Spielen 3. in ihrer Vorrunde, Isabel (2:1), Anne (3:1) und Sven (1:2) qualifizerten sich als Gruppenzweite; Joshua (3:0) und Flora (4:0) konnten sogar als Gruppensieger in die KO-Runde eingelost werden.

Isabel und Laura spielten tapfer, mussten allerdings schon in der 1. KO-Runde ihren Gegnerinnen zum Sieg gratulieren. Joshua hatte aufgrund seines Gruppensieges in der 1. Runde Freilos und traf dann auf den späteren Turniersieger Duc Bui (Clara Zetkin Leipzig) und war dort im Prinzip chancenlos, auch wenn er sich im ersten Satz bis in die Verlängerung kämpfte. Ähnlich erging es Sven, der die 1. Runde zwar sicher gewann, aber dann gegen den erfahrenen Wolfgang Umbescheid (SV Dresden_Mitte) mit 1:3 den kürzeren zog. Anne lieferte in der Endrunde wie so oft einen "Turnier-Krimi": nach einer Freilosrunde sah sie gegen die starke Emily Kaden aus Sorgau beim Zwischenstand von 2:0 schon wie die sichere Siegerin aus, ehe ihre Gegnerin sich noch einmal aufraffte und zum 2:2 ausglich. Im fünften Satz fand Anne wieder zu ihrem Spiel und holte sich den sicher mit 11:6 und damit den Einzug in das Halbfinale. Dort traf sie auf ihre langjährige Mannschaftskameradin Elsa Hubald, die heute in Leipzig aufschlägt - also war Spannung vorprogrammiert.
Zwar konnte Anne den ersten Satz sicher für sich entscheiden, aber dann schlichen sich wieder Fehler (harte Bälle) in ihr Spiel, die Elsa, die offensichtlich ihren Titelgewinn aus den letzten beiden Jahren wiederholen wollte, auch gnadenlos provozierte und dann erfolgreich ausnutzte. Letztendlich musste Anne Elsa zum 3:1-Sieg gratulieren und sich im Spiel um Platz 3 mit dem Radeburger Nachwuchstalent Finja Adam auseinandersetzen. Dort hatte Anne offensichtlich die Niederlage aus dem Halbfinale noch im Kopf, denn sie unterlag glatt mit 0:3 und muss nun hoffen, dass sie vielleicht über eine Nachnominierung den Sprung zur DEM schafft.
Ein superstarkes Turnier spielte Flora, die nach dem souveränen Gruppensieg in der Vorrunde auch in der Endrunde Nägel mit Kopfen machte. Die Freilosrunde hinterlies bei ihr keine Spannungsprobleme, denn sie spielte sich wieder mit zwei klaren 3:0-Siegen bis ins Finale, in dem sie, den Turniersieg vor Augen, nichts anbrennen ließ und ihrer Gegnerin Celine Schellenberg aus Chemnitz beim 11:4, 11:4, 11:5 keine Chance ließ. Damit hatte Flora über das gesamte Turnier keinen einzigen Satz verloren - eine starke Leistung! Strahlend nahm sie ihren Pokal und die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften in Empfang.

Wir gratulieren Flora zu diesem Super-Ergebnis und wünschen ihr viel Erfolg bei der DEM!




« zurück

© TSV Graupa 2003-2011 - All rights reserved