Samstag, Dez 22, 2018 / Peter Kraetsch Schönes Mitternachtsturnier zum Jahresbaschluss


Trotz des vorweihnachtlichen Stresses hatten es sich 40 tischtennisverrückte Damen und Herren nicht nehmen lassen, am gestrigen Abend in die Graupaer Halle zu pilgern, um die Nacht mit Tischtennisspielen zu verbringen. Neben Teilnehmern, die schon seit vielen Jahren zu diesem Turnier kommen, waren auch neue Spielerinnen und Spieler vor Ort, deren Niveau von der Kreisklasse bis zur Landesliga reichte, darunter auch zwei junge, spielstarke Kolumbianer, die ab Januar 2019 den TTV Radebeul verstärken sollen und sozusagen für internationales Flair sorgten.
Und genau diese Mischung machte dieses 11. Mitternachtsturnier, das zum ersten Mal in der Vorweihnachtszeit ausgetragen wurde, wieder zu einem ganz besonderen, entspannten Event. In den ab 22.00 Uhr ausgetragenen Vorrunden bestätigten sich weitesgehend die über die LPZ entstandenen Rankings, lediglich Sven brachte die Setzliste etwas durcheinander, als er mit einer respektablen Leistung den starken Freiberger Zdenek Bilek mit 3:1 besiegte. Aber auch die anderen Graupaer Teilnehmer überzeugten mit starken Leistungen, allen voran Joshua, der es als einziger der sieben TSV-Starter bis ins Viertelfinale schaffte. Auch Volker vom Team TSV 2. ließ es sich wie in jedem Jahr nicht nehmen, bis tief in die Nacht dem kleinen, weißen Ball hinterher zu jagen und die teilweise deutlich jüngeren Starter in seiner Vorrunde mit seinem Noppenbelag vor Probleme zu stellen. Doch die Konkurrenz war natürlich stark und letztendlich setzten sich die Favoriten auch durch: Mit Erik Reichel (TSG Steinheim) und Martin Penz (TTV Radebeul) standen zwei alte Bekannte um 5.00 Uhr morgens im Finale, welches der aus Königstein stammende und heute in Steinheim spielende Erik Reichel relativ sicher für sich entschied. Die beiden dritten Plätze gingen an den Freiberger Zdenek Bilek und den jungen PACTEC-Spieler Paul Besser, den niemand so richtig auf der Rechnung hatte, der aber immer wieder mit klugen Ballpassagen überzeugte.

Damit fand das für die Abteilung TT äußerst erfolgreiche Jahr 2018 einen würdigen Ausklang und alle verabschiedeten sich in die Pause zum Jahreswechsel, um ab Anfang Januar 2019 dann wieder auf Punktejagd zu gehen.

« zurück

© TSV Graupa 2003-2019 - All rights reserved

Impressum