Montag, Apr 01, 2019 / Peter Kraetsch Die Spannung steigt vor den letzten beiden Spielen


"Wenigstens einen Punkt aus Dresden mitnehmen", so lautete das Minimalziel der 2. Herrenmannschaft, die am Sonnabendnachmittag beim Tabellennachbarn TSV PACTEC Dresden 2. zu Gast war. Am Ende war es dann genau dieser eine Punkt, den die Graupaer mit nach Hause brachten, denn nach einer recht komfortablen 4:1-Führung des TSV-Teams drehten die Dresdner noch einmal auf und erkämpften sich Punkt um Punkt und sich eine überraschende 8:7-Führung, so dass wieder einmal das Abschlussdoppel über die Punkteverteilung entscheiden musste. Christoph und Manuel (der neben Daniel heute zwei Einzelpunkte beisteuerte) sicherten dem TSV-Team die Punkteteilung, dass damit immer noch knapp auf einem Nichtabstiegsplatz steht und in den letzten beiden Spielen nun noch einmal alles geben muss, um diesen Platz zu halten.

Im zweiten Spiel des Tages mit TSV-Beteiligung musste das 1. Herrenteam zur Auswärtsfahrt nach Lommatzsch. Nach einer Panne auf dem Hinweg wurde die Partie leicht verspätet, aber dank schneller Hilfe durch den Pannendienst, vollbesetzt eröffnet. In den Doppeln hatten die Graupaer zu Beginn das Nachsehen. Allerdings konnten die TSVler die Partie sehr schnell zu ihren Gunsten drehen. Nach kurzzeitigem 1:3 stand es nach dem ersten Durchgang 6:3 für Graupa. Auch in der zweiten Einzelrunde konnte die Mannschaft vier Punkte holen, wodurch am Ende ein 10:5 Auswärtserfolg auf dem Protokoll stand.
Max und Peter mussten im oberen Paarkreuz zweimal dem erfahrenen Martin Rakette zum Sieg gratulieren. Auch Fritz hatte gegen Martins Vater, Norbert, in einer förmlichen Abwehrschlacht das Nachsehen. Sven, Joshua und Konstantin ließen keine Punkte liegen, was extrem wichtig für den Graupaer Auswärtserfolg war. Herausragend war die Leistung von Ersatzspieler Konstantin, der bei seinem ersten Spiel in der 2. Bezirksliga die Gegner über weite Strecken souverän dominierte und verdient punktete.

Nächstes Wochenende erwartet die Graupaer beim Tabellenvorletzten in Hellerau eine schwere Aufgabe, da die Mannschaft ohne Max ins Rennen geht. Am 13.04. kommt es dann Zuhause zum Endspiel gegen Dresden-Mickten, wo die Herren die Relegation oder sogar den direkten Aufstieg in die 1. Bezirksliga klar machen können.

(PKie)

« zurück

© TSV Graupa 2003-2019 - All rights reserved

Impressum