Montag, Sep 14, 2020 / Ulf Schmidt Erste Herren – Spannendes Eröffnungsspiel gegen Elbe 3


Am Samstag stieg in der Graupaer Halle das erste Sasionspiel in der 1. Bezirksliga gegen die 3. Mannschaft des TTC Elbe Dresden. Das TSV-Team um Kapitän Sven musste auf Peter, die etatmäßige Nummer Drei, verzichten, der durch den 13-jährigen Konstantin ersetzt wurde. Dadurch kam es zum erstmaligen Zusammenspielen mit seinen Geschwistern Elia und Joshua in der ersten Herrenmannschaft. Im oberen Paarkreuz schlugen planmäßig Christian und Manuel auf. Mit dem letztjährigen Drittplatzierten erwischte man gleich am ersten Spieltag einen schwierigen Gegner. Doch das Team war gewillt, sein Können zu zeigen und den ein oder anderen Punkt in Graupa zu behalten.

So startete die erste Doppelrunde, in welcher Christian und Sven ihre Sache ziemlich glanzlos, aber souverän lösten, während das neu gewürfelte Doppel aus Manuel und Konstantin aber weitestgehend chancenlos blieb. Das schon beim Bezirkspokal eingespielte Doppel aus Joshua und Elia machte seine Sache dann in einem spannenden Match ziemlich gut und sicherte die wichtige 2:1 Führung.

In Folge holte Christian den nächsten Punkt sicher, während Manuel gegen den ehemaligen Sachsenliga Spieler Sebastian Faulwasser fulminant mit einer 2:0 Satzführung startete, sich aber am Ende leider mit 10:12 im fünften Satz geschlagen geben musste. Im mittleren Paarkreuz fand Sven gegen den unbequem spielenden Jens Ullmann nicht wirklich zu seinem Spiel. Am Nebentisch lieferte sich Elia mit Alexander Jahn ein hochklassiges Match, in dem er ebenfalls im fünften Satz leider den Kürzeren zog. Gegen den noch aus Wilsdruff bekannten Erik Arnhold konnte Joshua den zwischenzeitlichen 4:4 Ausgleich schaffen. Doch Konstantin musste dem immer stärker aufspielenden Elbe-Neuzugang Erik Ballaschk nach 4 Sätzen zum Sieg gratulieren. Somit stand es 4:5 nach der ersten Einzelrunde.

Im Duell der beiden Spitzenspieler behielt Christian ganz klar die Oberhand, doch Manuel und Sven unterlagen ihren Gegenspielern recht deutlich. Im Anschluss erkämpfte Elia in einer Abwehrschlacht über fünf Sätzen den wichtigen Anschlusspunkt. Joshua verpasste es dann im vorletzten Einzel seine Akzente zu setzen und unterlag durchaus verdient. Somit lag es bei Konstantin beim Stand von 6:8 das Entscheidungsdoppel und damit die Chance auf ein Unentschieden zu sichern. Diese Aufgabe löste er sehr konzentriert in drei Sätzen. Dadurch gingen Sven und Christian gegen das gegnerische Doppel Eins Zimmermann/Jahn an den Tisch und wollten natürlich den einen Punkt noch in Graupa behalten. Doch gegen das überragend agierende Elbe-Spitzendoppel war die Messe schon nach drei Sätzen gelesen.

Am Ende steht also eine sehr knappe 7:9 Niederlage auf dem Papier, und auch wenn sich die Graupaer Mannen vielleicht etwas mehr erhofft hatten, kann man damit doch sehr zufrieden sein. Mit dem letztjährigen Drittplatzierten auf Augenhöhe zu agieren, zeigt einen soliden Start in die Saison. Schon nächste Woche geht es weiter, da heißt das Ziel ganz klar: beim TSV Leubnitz die ersten Punkte zu holen.

(JoTho)

« zurück

DANKE FÜR IHRE UNTERSTÜTZUNG



Folge dem TSV Graupa in den Sozialen Medien




© TSV Graupa 2003-2020 - All rights reserved




Impressum