Sonntag, Sep 27, 2020 / Ulf Schmidt Knapp, knapper, 2. Herren


An diesem verregneten Samstag hieß es nun für die 2. Herrenmannchaft, die Leistung der letzten Woche zu bestätigen. Der Gegner war mit dem TTC Elbe Dresden 6 ein harter Brocken, vor dem die Graupaer Respekt hatten. Gespielt werden sollte mit dem Stammteam, lediglich Lars muss leider die nächsten Wochen passen.

Zum Glück hat sich Joshua bereit erklärt, für Lars einzuspringen und spielte mit Fritz direkt als Doppel 1. Nach 5 ausgeglichenen Sätzen konnten beide den ersten Punkt für Graupa verbuchen. Die Doppel Konstantin/Timon und Daniel/Volker gingen ebenfalls über die volle Distanz, zogen aber am Ende den Kürzeren.

Die Spannung in der Halle war förmlich greifbar und das Spiel sollte noch weiter an Fahrt aufnehmen. Joshua, der an Position 1 spielte, konnte sein Spiel gegen den Dresdner Seipel durchziehen und mit einem souveränen 3:0 zum 2:2 ausgleichen. Konstantin musste danach gegen Arthur Bach wieder bis zum 5. Satz kämpfen, ging diesmal aber als Sieger vom Tisch. Zusammen mit dem abgebrühten 3:0 von Fritz hieß es nun 4:2. Die Führung sollte jedoch etwas schrumpfen, da sowohl Daniel als auch Timon gegen ihre Gegner mit 0:3 bzw. 1:3 verloren und nur Volker dem Jugendspieler Rahn mit seiner Noppe erfolgreich ärgern konnte (3:0).

Mit 5:4 startete die 2. Einzelrunde in welcher Joshua gegen das starke Aufschlagspiel von Bach kein Mittel fand und 0:3 unterlag. Konstantin setzte seine 5-Satz-Serie fort, verlor aber sein Spiel ärgerlich mit 13:15 im letzten Satz und 2 Netzrollern für den Gegner. Auch Fritz konnte gegen Zhao nur einen Satz holen wodurch es plötzlich 5:7 stand. Daniel musste dann mal wieder gegen einen Namensvetter ran, der ihn schnell in einen 0:2 Rückstand schickte. Es sah schon so aus als würde das TSV Team heute keinen Sieg davon tragen, doch Daniel fand immer besser ins Spiel und konnte es noch zu einem 3:2 drehen. Darauf hin erledigten Volker und Timon im unteren PK ihre Aufgaben sehr souverän und somit hieß es nun doch 8:7 und ENTSCHEIDUNGSDOPPEL!

Joshua und Fritz ließen dabei gegen Bach/Zhao jedoch überhaupt nichts anbrennen und somit stand am Ende des Tages ein hart umkämpfter, aber auch verdienter Sieg für die 2. Herren auf dem Protokoll. Jetzt gibt es erst einmal eine Woche Pause ehe es dann am 10.10. im Stadtderby gegen den ESV Lok Pirna an den Tisch geht. Bis dahin darf die 2. noch etwas die Aussicht von der Tabellenspitze genießen und sollte spätestens jetzt bei jedem in der Liga als ernst zu nehmender Gegner vermerkt sein.

D. Schmidt

« zurück

DANKE FÜR IHRE UNTERSTÜTZUNG



Folge dem TSV Graupa in den Sozialen Medien




© TSV Graupa 2003-2020 - All rights reserved




Impressum