Montag, Nov 01, 2021 / Ulf Schmidt Tischtennis vom Wochenende Damen und Herren


Team Damen 2 punktet auswärts

Im erst zweiten Spiel der Serie reisten Lia, Lisa, Flora und Alma nach Miltitz, um dort evtl. die nächsten Punkte einzuspielen. Während Lia und Alma ihr Doppel recht sicher gestalteten, hatten Lisa und Flora große Probleme mit dem Spiel des 1. Miltitzer Doppels, das sich schlussendlich über einen 3:1-Sieg freuen konnte.
Das sollten allerdings der einzige Punkt für Miltitz bleiben. Unsere Mädels bestimmten das Spiel in der Folge souverän und sicher, ließen am Ende im gesamten Match nur noch einen Satzgewinn der Gastgeberinnen zu und sicherten sich damit einen nie gefährdeten 8:1-Sieg.


Team Damen 3 mit erneuter Niederlage

An diesem Wochenende war es für unsere 3. Damenmannschaft wieder Zeit für ein Punktspiel. Diesmal war der Gegner die 2. Mannschaft des TTV Dresden 2007.
Unsere Mannschaft bestand aus Florentine, Laura, Nadine und Isabel. Das Doppel Isabel/Nadine musste ihren Gegnerinnen mit 1:3 zum Sieg gratulieren und das Doppel Laura/Florentine verlor leider mit 0:3.
Mit einem 0:2 Rückstand ging es also in die erste Einzelrunde, in der Laura ihr Spiel mit 3:2 für sich entscheiden konnte und Isabel ihres mit 3:0.
Florentine und Nadine mussten sich beide geschlagen geben, wobei Nadine einen Satz holen konnte. In der zweiten Einzelrunde konnte lediglich Nadine für unser Team punkten und fuhr somit ihren ersten Einzelsieg ein.
In der letzten Einzelrunde gewannen Laura und Florentine jeweils ihre Spiele, während Nadine und Isabel die Punkte den Gästen aus Dresden überlassen mussten.
Somit hat unsere 3. Damenmannschaft das Spiel leider mit 5:9 verloren.

Nächsten Sonntag geht es dann weiter mit dem Bezirkspokal der Damen und die Woche darauf geht es dann gegen dann nach Oelsa zum Punktspiel.


Erste Herren - Einzug ins Bezirkspokalfinale

Am vergangenen Sonntag reiste das Trio Peter, Konstantin und Joshua nach Lommatzsch, um die Pokalspiele gegen Eppendorf, Sachsenwerk 2 sowie den Gastgeber zu bestreiten.
Das Ziel war klar ausgegeben, sich als Gewinner dieses Tages für das Pokalfinale am 18./19. Dezember in Döbeln zu qualifizieren.
Die Schwierigkeit dieser Aufgabe zeigte sich in der herausragenden Stärke der Spitzenspieler Hunger und Rakette aus Eppendorf bzw. Lommatzsch. Gegen diese konnten Peter und Konstantin trotz respektablen Leistungen nur an Erfahrung zu sammeln. Erfreulich war die Tatsache, dass in Doppeln verlorene Punkte durch großen Kampfgeist in den Einzeln wieder ausgeglichen wurden. Somit wurden die beiden Spiele gegen Eppendorf und Lommatzsch knapp, aber verdient mit 4:3 gewonnen. Auch gegen die Zweite aus Sachsenwerk entwickelte sich ein offener und spannender Schlagabtausch, wobei es Peter in einem beeindruckenden Spiel gelang, gegen den starken Kain zu gewinnen. In diesem Spiel konnte auch das Doppel Peter/Konstantin wieder punkten; Joshua sowie Konstantin sicherten die beiden fehlenden Punkte gegen die gegnerische Nummer drei. Mit diesem 4:2 - Erfolg steht das junge Graupaer Team zum ersten mal im Bezirks - Pokalfinale, in dem mit Riesa, Leubnitz und Freital die nächsten Herausforderungen warten.

Joshua Thomas

« zurück

DANKE FÜR IHRE UNTERSTÜTZUNG



Folge dem TSV Graupa in den Sozialen Medien




© TSV Graupa 2003-2020 - All rights reserved




Impressum