Montag, Apr 11, 2022 / Peter Kraetsch Alma auf Reisen


Nach einem 4-tägigen, anstrengenden Trainingslager auf dem Rabenberg bei Chemnitz startete Alma am Freitag letzter Woche zusammen mit Veronika (SV Dresden - Mitte), Thea (TTC Elbe Dresden) und Stella (SV RW Hohenstein-Ernstthal) und ihrer Betreuerin Ilka nach Ingolstadt, um als Team Sachsen am Deutschlandpokal der Mä 13 teilzunehmen. Klar war von vornherein, dass dies eine schwere Aufgabe werden würde, denn Sachsen gehört eher zu den kleineren Verbänden, die nicht permanent Talente und Teams auf hohem Niveau hervorbringen.

Allerdings hatten die vier Mädels viel Spaß miteinander und überzeugten auch in einigen Spielen mit sehr guten Leistungen, auch wenn festzustellen ist, dass man in so einem Wettbewerb und unter diesen Vorzeichen durchaus noch mutiger spielen darf. Letztendlich erreichten sie zusammen nach einem Sieg gegen Sachsen-Anhalt (4:0) und einer Niederlage gegen Hamburg (0:4) in der Vorrunde, einer Niederlage gegen die Vertretung aus der Pfalz (2:4) und einem 2. Sieg gegen Sachsen-Anhalt (4:1) einen 11. Platz im Feld der 13 anwesenden Landesverbände.

Aus Sicht unseres Vereins kann man sagen, dass Alma mit einer 4:1-Bilanz im Einzel und drei gewonnenen Doppeln sehr zufrieden sein kann mit diesem weiteren Auftritt auf deutscher Bühne.

Peter Kraetsch

« zurück

DANKE FÜR IHRE UNTERSTÜTZUNG



Folge dem TSV Graupa in den Sozialen Medien




© TSV Graupa 2003-2020 - All rights reserved




Impressum