Donnerstag, Mai 19, 2022 / Peter Kraetsch Achtungserfolge bei den Landesmeisterschaften


Mit so viel Teilnehmern wie noch nie war unser Verein bei den Landesmeisterschaften der Damen und Herren am vergangenen Wochenende in Brandis vertreten.

Anne und Pascale bei den Damen sowie Christian, Konstantin und Peter in der Herrenkonkurrenz wollten versuchen, den etablierten  anderen sächsischen Spielerinnen und Spielern Paroli zu bieten.
Im Doppel der Damen hatten die beiden Roth-Schwestern im ersten Spiel ein dankbares Los erhalten: Gegen die Kombination Ilka Leipnitz (DD-Mitte)/Paula Uhlig (Freiberg) lösten sie ihre Aufgabe souverän und standen nach einem sichern 3:0 bereits im Viertelfinale. Dort wartete mit der bundesligaerfahrenen, inzwischen in Leutzsch spielenden Anna Krieghoff und dem Talent Jolanda Wilberg ein starkes Team, dem sich Anne und Pascale nach einem knappen ersten Satz doch recht deutlich geschlagen geben mussten.

Gleiches widerfuhr Christian und Konstantin: Nachdem sie in der ersten Runde in einem sehr spannenden Match gegen Toni Krauß (Pobershau) und den ehemaligen Graupaer Florian Kaulfuß mit 3:2 gewinnen konnten, war gegen das Holzhausener Oberliga - Doppel Hendrik Fuß/Marvin Fischer trotz tapferer Gegenwehr mit 3:1 Endstation.
Peter, der für dieses Turnier nachnominiert worden war, hatte mit dem ihm zugelosten Jonsdorfer Sebastian Drube gegen das Doppel Raffaele Sassano/Aurel Tihi (Clara Zetkin Leipzig) zwar einen Satz gewinnen können, musste dann aber den deutlich besser eingespielten Leipzigern zum 3:1-Sieg gratulieren.



Im Einzel der Herren hatte Peter die wohl schwerste Gruppe erwischt. Ungeachtet dessen verkaufte er sich wirklich teuer und zeigte teilweise hervorragende Ballwechsel. Vor allem gegen den Micktener Martin Pfleger entspann sich ein sehr spannendes 5-Satz-Match, an dessen Ende der landesligaerfahrene Dresdner unseren Spieler noch abfangen konnte. Schlussendlich reichte es für Peter, der noch Karl Zimmermann (Hohnstein-Ernstthal - Regionalliga Süd) und Raffaele Sassano (Leipzig - Landesliga) zu bespielen hatte, für den 4. Platz seiner Vorrunde.



Christian konnte sich in seiner Gruppe nach einer knappen Niederlage gegen Bastian Beer (Elbe Dresden) und zwei Siegen gegen Thomas David (TTC Lugau) und Sebastian Fratscher (Großpösna) auf dem 2. Platz durchsetzen und damit in die Endrunde einziehen, in der er gegen Florian Kaulfuß (Hohenstein-Ernstthal) allerdings mit 1:4 die Segel streichen musste. Konstantin hatte etwas Glück, da sich der in seiner Gruppe Führende verletzte und Konsti dadurch mit 1:1 Spielen in die Endrunde marschieren konnte. Dort zeigte er im ersten Spiel gegen Roman Gebhardt (SV Stenn - Landesliga) ein superstarkes Spiel, welches nicht nur von seinem Coach, sondern auch von vielen Anwesenden in der Halle verfolgt wurde. Nach sieben Sätzen und spektakulären Ballwechseln holte sich unser Nachwuchstalent mit 4:3 den Sieg und stand damit im Achtelfinale. Hendrik Fuß aus Holzhausen war dort dann trotz sehr guter Vorstellung von Konsti noch eine Nummer zu groß - mit 0:4 verabschiedete sich unser junger Spieler aus dem Turnier, wobei ihm von dem Holzhauser großer Respekt gezollt wurde.



Im Einzel der Damen scheint Anne ein Abo auf die Radeburgerin Leonie Hildebrandt zu haben: Auch in diesem Jahr musste sie im ersten Spiel gegen die für Leutzsch in der Regionalliga spielende junge Spielerin antreten und hatte mit 0:3 keine Chance. Gegen Maja Meyer (Leutzsch), die sie bereits aus der Oberligasaison kannte, endeten die ersten beiden Sätze sehr knapp in der Verlängerung für die Leipziger Spielerin. Obwohl Anne den 3. Satz dann für sich entscheiden konnte, machte Maja im 4. Satz dann den Sieg perfekt. Nicole Uhlemann aus Chemnitz stellte für unsere Spielerin kein Problem dar: mit dem sicheren 3:0 landete Anne am Ende auf dem 3. Platz ihrer Vorrunde.



Pascale wiederum überzeugte in ihrer Vorrunde mit zwei 3:0 - Siegen gegen Paula Uhlig (Freiberg) und Nachwuchstalent Lene Zahn (DD-Mitte), ehe sie gegen Marlene Scheibe (Chemnitz) mit 0:3 den Kürzeren zog und damit als Gruppenzweite in der Endrunde stand. Hier wartete mit Anna Krieghoff (Leutzsch) eine der Turnierfavoritinnen auf sie. Was Pascale dann aber im 1. Satz zeigte, war einfach nur sensationelles Tischtennis, denn sie holte sich mit sehr guten Angriffsbällen, die sie immer wieder hartnäckig einsetzte, schon etwas überraschend mit 11:4 diesen Satz. Anna war auch etwas überrascht, warf dann aber ihre ganze Erfahrung in die Waagschale und erspielte sich die folgenden vier Sätze, auch wenn sie von Pascale im 4. Satz noch einmal in die Verlängerung gezwungen wurde.



Im Mix kamen unsere beiden Doppel nicht über die erste Runde hinaus: Anne und Christian mussten sich knapp nit 2:3 dem Doppel Lara Neubert (Rapid Chemnitz / Alister Seltmann (Elektronik Gornsdorf) beugen, während Pascale und Kostantin gegen Leonie Hildebrandt (Radeburg) und Karl Zimmermann (Hohenstein-Ernstthal) chancenlos waren.

Letztendlich bleiben zwei schöne, aber anstrengende Tage in Erinnerung, auf die unsere Damen und Herren sehr stolz sein können.

Peter Kraetsch

« zurück

DANKE FÜR IHRE UNTERSTÜTZUNG



Folge dem TSV Graupa in den Sozialen Medien




© TSV Graupa 2003-2020 - All rights reserved




Impressum