Samstag, Feb 04, 2012 / Peter Kraetsch Verein - Klausurtagung des Vorstandes in Hohnstein

Zur inzwischen vierten Klausur traf sich der Vorstand des TSV Graupa auf der Burg Hohnstein, um in angenehmer Atmoshäre über die Aufgaben im gerade begonnenen Geschäftsjahr zu sprechen.

Die Veranstaltung, die einerseits als Dankeschön für die Vorstandsmitglieder gedacht ist, welche durch ihr ehrenamtliches Engagement die Geschicke des Vereins am Laufen halten, die aber andererseits, genau wie in den letzten Jahren auch, ganz deutlich den Charakter eines Arbeitstreffens hatte, stand in diesem Jahr unter den Vorzeichen einer drastischen Beitragsanhebung für alle Mitglieder und dementsprechend spannend waren die Diskussionsrunden. Vorrangig ging es also um die Neugestaltung der Beiträge, außerdem um die Finanzen des Vereins im allgemeinen und um die neu zu schaffende Arbeitsstelle im Büro des TSV. Weitere Themen waren der Neubau des Kunstrasenplatzes, die Finanzierung dieses Projektes und die weitere Zukunft unseres angemieteten Raumes in der ehemaligen “Hummel”.

Insgesamt 11 Vorstandsmitglieder trafen sich am Freitagabend um 19 Uhr zum Abendessen in der Oberburg Hohnstein, um danach im Versammlungsraum der Unterburg bis tief in die Nacht zu diskutieren, abzuwägen, zu verwerfen, zu bedenken und natürlich um zu beschließen. In einer sehr angenehmen, offenen Gesprächsrunde wurde jedes Thema erörtert und alle Vorschläge auf ihre Brauchbarkeit hin geprüft.

Am Sonnabendmorgen wurde die Runde nach dem Frühstück um 9 Uhr fortgesetzt; nach einer kurzen Auswertung und kleinen Korrektur der abendlichen Ergebnisse setzten die inzwischen 12 Vorstandsmitglieder die Arbeit bis ca. 15 Uhr fort, ehe alle den Heimweg antraten.

Trotz teilweise kontroverser Meinungen hat der Vorstand in sehr verantwortungsvoller Art und Weise wieder einige sehr gute und auch überraschende Entscheidungen getroffen, die nun in Form von Vorschlägen der Mitgliederversammlung am 23.03.12 vorgelegt werden. Nach Ansicht des Vorstandes bergen diese Vorschläge zwar eine Menge Gesprächsstoff, zeigen aber deutlich, dass sich der TSV Graupa qualitativ deutlich nach vorn entwickelt hat und noch entwickeln wird.

« zurück

© TSV Graupa 2003-2011 - All rights reserved