Ranglisten

2017
Die 2017-er Ranglisten sind daurch gekennzeichnet, dass wir als Abteilung die Teilnahme an diesen Wettbewerben deutlich herunterfahren wollen. Alle Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen, die ab RL 2 im Wettbewerb sind, werden diese Turniere auch spielen. Alle RL darunter (RL 4 im Kreis und 3 im Bezirk) lassen wir in diesem Jahr erst einmal weg, um damit ein paar Termine freizulenken…Wer unbedingt spielen will, kann das natürlich machen.

25.06.2017: QTRL 1 Damen
In dem durch zahlreiche Absagen auf acht Spielerinnen dezimierten Feld war unsere Pascale Roth sicherlich als eine der Favoritinnen zu betrachten. Nach einem starken Start gegen die Chemnitzerin Nicole Uhlemann führte Pascale bereits 2:0, ehe die Rapid-Spielerin ihre Sicherheit zurückgewann und das Spiel im Schlussspurt für sich entschied. Danach allerdings ließ sich Pascale nicht mehr aus der Ruhe bringen und erspielte sich mit sehr gutem Angriffs-Tischtennis Punkt um Punkt bzw. Satz um Satz und holte sich den Turniersieg und damit den Aufstieg in die RL 1 der Damen Sachsens.
Super und weiter so!




11.06.2017: QTRL 1 Schüler B
Bereits im Training der vergangenen Wochen hatte Konstantin Thomas angedeutet, dass er in sehr guter Form ist und dass er unbedingt den Sprung in die TOP 20 Sachsens schaffen will. Dementsprechend hoch motiviert ging er heute in das Turnier und spielte von Anfang an starke Bälle. Die gelegentlichen Konzentrationspausen glich er durch Kampfgeist und taktische Disziplin wieder aus. Selbst gegen Materialspieler war er voll da und sicherte sich mit dieser sehr guten Leistung den Gruppensieg (5:0 Spiele, 15:3 Sätze) und damit den direkten Aufstieg in die RL 1 dieser AK.
Super Leistung, Konsti!




10.06.2017: QTRL 1 Schülerinnen A
Gleich drei Mädels aus unserem Verein wollten heute den Sprung in die RL 1 dieser AK schaffen: Flora Richter, Laura Humburg (beide wechseln vom ESV Lok zu uns) und Elly Niederlag konnten sich im Feld der Qualifikantinnen sehr gut behaupten: Flora (3:2 Spiele) und Laura (4:2) wurden in ihrer Gruppe jeweils Dritte und schafften damit den direkten Aufstieg in die RL 1. Elly wurde mit einer ausgeglichenen Spielbilanz (3:3) Gruppenvierte und hat damit als erste Nachrückerin auch noch alle Chancen, aufzusteigen.




20.05.2017: RL 2 Damen
Gleich drei Damen aus unserem Verein starteten heute in dieser RL, wobei man noch nicht sicher sagen konnte, wer um den Aufstieg mitspielen würde und wer nicht. Am Ende bestätigte Pascale Roth ihre derzeitige sehr gute Form, spielte (ohne Betreuung) ein sehr souveränes Turnier und holte sich mit 7:1 Spielen den 1. Platz. Ebenfalls ohne Betreuer schafften Nancy Keller einen 6. Platz (3:6 Spiele) und Elsa Hubald einen 9. Platz (2:7); zwei Platzierungen, die Nancy in dieser RL verbleiben lassen und die Elsa die Möglichkeit geben, im nächsten Jahr über ihren neuen Verein einen neuen Anlauf zu starten.




20.05.2017: Vorrangliste 2 U13
Mit großer (Vor-) Spannung hatte Konstantin Thomas dieses Turnier erwartet, denn es sollte für ihn eine erste Positionsbestimmung in dieser AK sein. Es zeigte sich, dass er in den letzten Wochen gut trainiert hatte und außerdem auch hoch motiviert war: Von Anfang an spielte er aggressive Spinbälle und musste dabei teilweise von seinem betreuer etwas zurückgehalten werden, weil er manche Bälle viel zu früh schlagen wollte. Letztendlich erreichte er mit der heutigen, starken Vorstellung einen sehr guten 2. Platz (7:1 Spiele) und qualifizierte sich damit für die nächste RL.
Weiter so!




07.05.2017: RL 3 Damen
Am heutigen Sonntag standen mit Pascale Roth und Nancy Keller zwei Damen aus unserer Abteilung im Teilnehmerfeld und das Ziel für beide lautete ganz klar: Aufstieg in die RL 2 der Damen. Während sich Pascale dieser Aufgabe souverän entledigte und ihre Gruppe gewann, ohne einen Satz abzugeben, hatte Nancy zwar etwas Probleme, qualifizierte sich aber letztendlich mit einem 3. Platz für die RL 2. Ziel erreicht. Sehr gut.




29.04.207: Vorrangliste 3 U18
Durch seine sehr guten Leistungen in der 1. Herrenmannschaft motiviert, wollte Manuel Schillhahn in seinem ersten Jahr in der U18 natürlich auch sehr gut abschneiden. Das gelang im aber nur teilweise, am Ende des Turnieres stand eine Bilanz von 4:4 Spielen und ein 5. Platz, der ihm auf jeden Fall auch noch mal im kommenden Spieljahr die Möglichkeit bietet, dort anzugreifen. Neben sehr guten Spiel-Passagen (auch taktisch) wurden ihm von seinem Betreuer Max Hempel auch noch zu viele Unkonzentriertheiten und spielerische Fehler bescheinigt, so dass dieser 5. Platz (erst einmal) gerechtfertigt und eine gute Arbeitsgrundlage ist.




2016
Auch in diesem Jahr beteiligen sich viele Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene aus unserer Abteilung an den Ranglisten des Bezirkes und des Landes. Auf Kreisebene (RL 4) waren schon viele Starterinnen und Starter vom TSV erfolgreich und qualifizierten sich für die folgenden RL (3 und 2) auf Bezirksebene. Wir berichten hier in lockerer Reihenfolge von den Erfolgen der Spielerinnen und Spieler:

17./18.09.2016: Landesrangliste Damen 2016 in Wilsdruff
Zum ersten Mal durfte mit Anne Roth eine Spielerin unseres Vereins an der Landesrangliste der Damen (Top 16) teilnehmen. Anne und ihren Betreuern (Elsa und Max) war von vornherein klar, dass sie gegen die Gegnerinnen aus Bundes-, Regional- oder Oberliga es sehr schwer haben würde. Das Turnier wurde über zwei Tage gespielt, wobei am ersten Tag (Samstag) die Vorrunden gespielt (zwei 8-er Gruppen) und am zweiten Tag (Sonntag) alle Platzierungen ausgespielt wurden. Das Ziel für Anne lautete, nicht Letzte zu werden. Am ersten Tag konnte sie in ihrer Gruppe nur fünf Sätze gewinnen – zu stark war die Konkurrenz aus Chemnitz, Leipzig, Dresden und Pirna. Am zweiten Tag dann aber konnte sie endlich auch zeigen, was für eine starke Spielerin sie ist: Mit zwei gewonnenen Spielen belegte sie in dem 16-er Feld den 14. Platz und konnte damit die Erwartungen mehr als erfüllen.
Herzlichen Glückwunsch an Anne zu dieser respektablen Leistung und viel Erfolg bei der LEM, für die sie sich damit qualifiziert hat!




11.09.2016: Landesrangliste U11 in Döbeln
Gleich drei Kinder aus unserem Verein spielten in der höchsten Rangliste dieser AK in Döbeln. Bei den kleinsten Schülerinnen konnten Cindy Moche (Platz 9, 1:8 Spiele) und Romina Liebscher (Platz 10, 0:9) noch nicht um die Entscheidung mitspielen – zu groß waren die Leistungsunterschiede in dieser Schülerinnen – AK, nicht zuletzt auch deshalb, weil die kleinen Mädchen nur aus einem Grund mehrmals aufsteigen konnten: Es waren viel zu wenig Teilnehmerinnen sachsenweit. Trotzdem gaben sich unsere beiden Küken niemals kampflos geschlagen, sondern versuchten immer wieder mutig, ihre sehr guten Trainingsleistungen zu bestätigen.
Bei den C-Schülern spielte Konstantin Thomas ein starkes Turnier und wurde am Ende Fünfter mit einer positiven Spielbilanz (5:4). Nach einem etwas müden Start – er verlor von den ersten drei Spielen zwei etwas unglücklich, so dass ihm im dritten dann etwas die Motivation fehlte – fing sich Konstantin wieder, spielte sehr gutes Tischtennis und zeigte mit seinen Kontrahenten teilweise wunderbare Ballwechsel. Er kämpfte und ackerte wie immer vorbildlich und war am Ende mit seiner Platzierung sehr zufrieden.




Nachmeldung zur RL 1 Damen: Anne Roth wurde für das Landesranglistenturnier der Damen am kommenden Wochenende (17./18.09.16) in Wilsdruff nachnominiert! Wir gratulieren Anne und wünschen Ihr viel Spaß und Erfolg!

04.09.2016: RL 1 Damen
In dieser RL bekamen es unsere beiden Damen Elsa Hubald und Anne Roth gleich mal zum Teil mit Bundesligaspielerinnen zu tun. Elsa spielte wie immer hoch motiviert und mit starkem Körpereinsatz, konnte aber in den entscheidenden Momenten die wichtigen Punkte nicht für sich erspielen. Trotz starker Ballwechsel stand sie am Ende mit leeren Händen da, weil sie in einer superstarken Gruppe und trotz knapper Spielergebnisse keinen Sieg verbuchen konnte.
Anne spielte heute wesentlich besser als am Samstag und schaffte mit einer respektablen Vorstellung den 3. Platz in ihrer Vorrunde und damit den Sprung in die Platzierungsrunde. Dort waren die beteiligten Spielerinnen allerdings (noch) zu stark und Anne schaffte nicht den Sprung in die LRL.
Damit verbleibt Anne in der RL 1 Damen und Elsa muss im nächsten Jahr noch einmal versuchen, über einen Anlauf in der RL 2 Damen sich in der RL 1 zu etablieren oder sogar den Sprung in die LRL zu schaffen.
Beide Damen spielten trotz der Tatsache, dass nicht alle Ziele erreicht wurden, sehr gutes Tischtennis und können stolz darauf sein, so weit gekommen zu sein. Nun heißt es, diese sehr guten Leistungen zu stabilisieren…..




03.09.2016: Landesrangliste U18 Mädchen
Während Pascale Roth sich noch zwei Jahre in dieser höchsten RL der Mädchen tummeln kann, war die heutige Veranstaltung für ihre Schwester Anne Roth die letzte Möglichkeit, zu zeigen, was für eine starke Spielerin sie ist. Aber genau dieses Wissen um diese Möglichkeit schien Anne heute etwas zu stören, gleich im ersten Spiel verlor sie gegen ihre Schwester glatt mit 0:3, obwohl sie bei den letzten Duellen der beiden immer als Siegerin hervorgegangen war. Dementsprechend unsicher agierte Anne in den weiteren Spielen und fand nie so richtig zu ihrer spielerischen Linie. Ab und zu ließ sie ihr Können mal aufblitzen, was am Ende zu Platz 9 reichte. Pascale konnte heute endlich wieder einmal annähernd an ihre stärksten Auftritte anknüpfen und erspielte sich mit einer starken Leistung und fünf gewonnenen Spielen den 5. Platz und verbleibt danit auch im kommenden Jahr in der höchsten RL ihrer AK des Landes Sachsen.




13./14.08.2016: RL 1 U11, U13 und U15 in Döbeln
Das neue Spieljahr hat begonnen und in allen AK werden die RL 1 bzw. die Landesranglisten gespielt. Auch unser Nachwuchs ist in einigen Wettbewerben vertreten und will versuchen, optimale Ergebnisse zu erzielen:

RL 1 Schüler U11
Mit einer superstarken Leistung erspielte sich Konstantin Thomas einen hervorragenden 2. Platz und qualifizierte sich damit für die Landesrangliste (Top 10 Sachsen) seiner AK. Konstantin war von Beginn des Turnieres an absolut fokussiert und spielte sehr ansehenswerte Ballwechsel. Auch gegen vermeintlich stärkere Spieler kämpfte er vorbildlich, holte sogar einmal einen 0:2-Rückstand wieder auf und drehte das Spiel zu seinen Gunsten. Aber auch im taktischen Bereich zeigte er seine gewachsene Spielstärke: Mit “gutem Auge” und Übersicht erzielte er so manchen Punkt und war am Ende mit Recht stolz auf diese starke Leistung.

RL 1 Schüler U15
Für Manuel Schillhahn wurde es das erwartet schwere Turnier, aber er kämpfte wie immer vorbildlich und spielte teilweise spektakuläre Ballwechsel. Er belegte nach spannenden und teilweise recht knappen Spielen den 8. Platz und war sicherlich nicht ganz zufrieden. Im Gegensatz zu seinen Trainern und Betreuern, die seine gewachsenen, technischen Fähigkeiten registriert und honoriert haben. Manuel geht im nächsten Spieljahr aus dieser AK raus und kann sich nun voll auf die U18 konzentrieren.

RL 1 Schülerinnen U13
Das Ziel, welches füre Elly Niederlag vor dem Turnier ausgegeben wurde, lautete: Klasse halten. Dieses Ziel schaffte Elly mit Bravour und durch ihre fröhliche, unbekümmerte Spielweise und kann nun im kommenden Spieljahr angreifen, um evtl. den Sprung in die LRL zu schaffen. Sie belegte mit der Bilanz von 3:6 einen guten 6. Platz, wobei sie zwei Spiele ganz knapp 2:3 abgeben musste.




25.06.2016: QTRL 1 Damen in Döbeln
Zum letzten Turnier der Saison standen heute Elsa Hubald und Anne Roth im Quali-Turnier zur RL 1 der Damen in Döbeln noch einmal am Tisch. In zwei Sechsergruppen wurden fünf Plätze für die zweithöchste Rangliste Sachsens vergeben und unsere Mädels wollten da unbedingt ein gewichtiges Wörtchen mitreden. Am besten gelang das Elsa, die mit einer bärenstarken Leistung ihre Gruppe gewinnen und sich damit direkt für die RL 1 qualifizieren konnte. Nachdem sie das erste Spiel souverän gestaltet hatte, ließ sie sich im zweiten Spiel etwas von den äußeren Umständen ablenken. Danach allerdings fand sie zu gewohnter Stärke zurück, war in jedem Spiel absolut fokussiert und ließ nichts mehr “anbrennen”. Anne wiederum musste über die volle Distanz der Gruppenspiele und der Zwischenrunde gehen, ehe sie ebenfalls die Qualifikation schaffte. In der Vorrunde spielte sie sehr gutes Tischtennis, schaffte es aber in den entscheidenden Momenten nicht ganz, ihre wahres Leistungsvermögen abzurufen. Deshalb musste sie noch zwei zusätzliche Quali-Spiele absolvieren, in denen sie sich auch noch bis zum letzten Satz Zeit lies, ehe klar war, dass sie ebenfalls zur RL 1 fahren wird.
Herzlichen Glückwunsch an beide Mädels zu dieser Qualifikation!




(21.05.2016) VRL 2 U13 und VRL 2 U18m in Döbeln
Die Ranglistenturniere des Bezirkes wurden an diesem Wochenende fortgesetzt und man merkt, dass die Kontrahenten immer stärker und die Turniere immer schwerer werden:

VRL 2 U13w + m
Nachdem Cindy Moche und Romina Liebscher* leider absagen mussten, war Elly Niederlag die einzige Starterin unseres Vereins in dieser RL. Elly spielte ein solides Turnier und schaffte mit der Bilanz von 4:2 Spielen den 2. Platz und damit den direkten Aufstieg zum Quali-Turnier der RL 1.
Unser jüngster Starter war Konstantin Thomas am heutigen Tag, der als noch 9-jähriger in der U13 startete. Dementsprechend hatten die Trainer die Erwartungen bei Konsti deutlich nach unten gefahren – er sollte “nur” Spielerfahrungen sammeln und sich bei den Großen gut präsentieren. Das tat er dann auch, denn obwohl er kein Spiel und nur zwei Sätze gewinnen konnte (Platz 10), spielte er teilweise sehr gutes Tischtennis und schaffte es auch, sich in den Momenten, wo es überhaupt nicht so richtig zu laufen schien, sehr gut zu motivieren und starke Bälle zu spielen.

VRL “ U18m
Auch bei den großen Jungs waren wieder zwei Spieler unseres Vereins am Start: Peter Kienast und Manuel Schillhahn. Auch hier war die Konstellation so, dass Peter schon um den Aufstieg mitspielen, während Manuel Erfahrungen sammeln sollte. Am Ende erfüllte Peter seinen Plan sehr gut, sein 4. Platz (6:3) reichte für das Erreichen des Quali-Turnieres zur RL 1. Manuel erwischte leider einen rabenschwarzen Tag und konnte am Ende in dem starken Feld der Jungen nur ein Spiel gewinnen und muss somit im nächsten Jahr einen neuen Anlauf starten.




(07.05.2016) RL 3 U13m, VRL 2 U15m und QT VRL 2 U15w in Döbeln
Fortsetzung der Ranglistenturniere in Döbeln mit 6 (!) Kindern aus unserem Verein:

RL 3 U13m
Mit Konstantin Thomas, Maximilian und Felix Balder waren gleich drei Nachwuchstalente des TSV am Start. Während die nachnominierten Felix (8. Platz Gruppe 1, 0:7 Spiele) und Maximilian (8. Platz Gruppe 2, 0:7 eine wenig zu vorsichtig spielten, setzte Konstantin seine überzeugende Vorstellung aus der Vorwoche fort und beeindruckte auch eine AK höher mit einer starken Vorstellung. Der 4. Platz (4:3) und die wahrscheinliche Nominierung für die RL 2 standen am Ende des Turnieres für ihn zu Buche.

Ergebnisse RL 3 U13m

VRL 2 U15m
Manuel Schillhahn und Elia Thomas vertraten unseren Verein in dieser RL. Elia hatte bereits im Vorturnier mit einer sehr guten Leistung überzeugt und so hofften die Trainer, dass er diesen positiven Schwung mit in das heutige Turnier nehmen könnte. Das gelang ihm nur teilweise und er zeigte núr ab und zu mal, was für eine gute Technik er spielen kann. Platz 9 (2:7) stand für ihn am Turnierschluss in der Tabelle.
Manuel spielte ein super Turnier und fand lediglich gegen seinen Dauerrivalen Friedrich Thümmel aus Dippoldiswalde keinen Zugang zum Spiel. Ansonsten verlor er kein Spiel und belegte mit der Bilanz von 8:1 Spielen einen sehr guten 2. Platz. Damit startet Manuel in drei Wochen im Quali-Turnier für die RL 1 dieser AK.

Ergebnisse VRL 2 U15m

QT VRL 2 U15w
Im Feld der 9 A-Schülerinnen, welche sich um den Aufstieg in die VRL 2 bewarben, war Sophie Merzky noch chancenlos. Sie konnte noch nicht an ihre sehr guten Trainingsergebnisse anknüpfen und agierte teilweise etwas planlos. Mit einem gewonnenen Spiel belegte sie den 9. Platz und muss nun im nächsten Jahr einen neuen Anlauf starten.

Ergebnisse Sophie Merzky




(30.04.2016) VRL2 U11m, QT VRL 2 U13w und VRL 3 U18m in Döbeln
Auch am zweiten Tag der Bezirks-Vorranglisten bzw. der Qualiturniere war unser Verein mit vier Kindern am Start und alle vier machten ihre Sache hervorragend:

VRL 2 U11m
Hier zeigte Konstantin Thomas seine gewachsene Spielstärke und spielte ein souveränes Turnier, an dessen Ende er sich über den 2. Platz (8:1 Spiele) und den Aufstieg in die VRL 1 seiner AK freuen konnte.

Ergebnisse Konstantin Thomas

QT VRL 2 U13w
Bei Elly Niederlag zeigte sich ebenso der Trainingsfleiß der letzten Wochen: Im Feld der U13-Schülerinnen war sie am heutigen Tag die Beste (6:0) und schaffte damit den Aufstieg in die VRL 2 der B-Schülerinnen.

Ergebnisse Elly Niederlag

VRL 3 U18m
Gleich zwei Nachwuchstalente unseres Vereins waren in der Jungen-Konkurrenz der VRL 3 am Start: Peter Kienast und Manuel Schillhahn. Während Peter seiner Favoritenrolle voll gerecht wurde und ohne eine Niederlage (9:0) in seiner Gruppe den direkten Aufstieg in die VRL 2 schaffte, muss Manuel noch ein wenig zittern. Der erst 13-jährige spielte am Anfang des Turnieres mit etwas zu viel Respekt, konnte den dann aber ablegen und kämpfte sich super in das Turnier zurück. Am Ende verlor er etwas unglücklich das Platzierungsspiel und ist nun erster Nachrücker, sobald ein Starter absagt für die VRL 2.
Herzlichen Glückwunsch an die kids zu dieser starken Vorstellung!

Ergebnisse Manuel Schillhahn

Ergebnisse Peter Kienast

(23.04.2016) Vorrangliste 3 U15m in Döbeln
Elia Thomas war heute der einzige Starter unseres Vereins bei dieser VRL in Döbeln und er schaffte dieses mal den Aufstieg in die VRL 2, nachdem er im letzten Jahr knapp gescheitert war. Durch eine sehr gute Leistung erspielte sich Elia den zweiten Platz in seiner Gruppe und startet damit in drei Wochen an gleicher Stelle in der RL 2. Man hatte zu keiner Zeit des Turnieres den Eindruck, dass er die Norm nicht schaffen würde. Elia zeigte immer wieder, dass er auch im letzten Jahr wieder deutliche Fortschritte gemacht hat.

Ergebnisse Elia Thomas




(13.09.2015)
Am zweiten Tage der Landesranglistenturniere 2015 war unser Verein wieder mit drei Mädchen in Döbeln am Start:

Schülerinnen U11:
Hier standen unsere beiden Kleinsten, Cindy und Romina vor ihrer größten Bewährungsprobe in ihrer noch jungen TT-Laufbahn. Beide waren ziemlich überwältigt von der Atmosphäre in der Turnhalle (24 Tische) und versuchten trotzdem, ihr bestes zu geben. Romina konnte ein Spiel und insgesamt 6 Sätze gewinnen, Cindy gewann auch ein Spiel und insgesamt vier Sätze. Platz 9 (Romina) bzw. 10 (Cindy) standen am Ende in der Tabelle für die beiden Mädels. Sie können stolz auf dieses Ergebnis sein und werden im nächsten Jahr wieder dabei sein.

Schülerinnen U15:
in dieser Landesrangliste gehörte unsere Pascale auf jeden Fall mit zu den Favoritinnen auf einen der beiden Plätze für das TOP 48-Turnier. Gleich im ersten Spiel zeigte sie eine sehr starke Leistung gegen Frieda Scherber (ESV Lok Pirna) und musste sich nach tapferer Gegenwehr mit 1:3 geschlagen geben. Das sollte aber das einzige Spiel an diesem Tage sein, welches Pascale verlieren sollte: Gegen alle anderen Gegnerinnen setzte sie sich durch und konnte sich am Ende über einen hervorragenden zweiten Platz und die Nominierung für das Bundesranglistenfinale TOP 48 am 24./25.10.2015 in Goslar freuen. Pascale ist damit nach Florian Kaulfuß das zweite Nachwuchstalent aus unserem Verein, welches zu einem TOP 48-Turnier fährt.
8highlight)Wir gratulieren Pascale und wünschen Ihr ganz viel Spaß und Erfolg!

(05.09.2015)
Anne und Pascale Roth spielen starke Landesrangliste U18
Am ersten Wochenende der diesjährigen Landesranglisten spielten die beiden Roth-Schwestern ein sehr gutes Turnier. Da von vornherein klar war, dass es ein schweres Turnier werden würde, in dem die favorisierten Spielerinnen aus Leipzig, Chemnitz und Pirna die vorderen Plätze unter sich ausmachen würden, konnten Anne und Pascale locker aufspielen. Anne schaffte den 6. Platz und verbleibt damit auch im kommenden Jahr in den Top 10 dieser AK. Pascale erreichte den 7.Platz und wird versuchen, sich 2016 über die RL 1 wieder in die LRL zu spielen.

(14.09.2014)
Graupas TT-Nachwuchs spielt in Sachsens Spitze mit
Auch am zweiten Tag der Landesranglistenturniere des STTV (Top 10) war unser Verein am gestrigen Sonntag in Döbeln wieder mit zwei starken Nachwuchsspielern vertreten. Pascale Roth und Florian Kaulfuß starteten in der Altersklasse U15 und machten beide ihre Sache sehr, sehr gut:

Pascale, bei der man nicht so richtig wusste, was sie zur Zeit in der Lage ist, zu spielen, machte das Turnier vom ersten Spiel an wieder einmal sehr spannend: beim Stand von 1:2 und 9:10 wehrte sie im vierten Satz des ersten Spieles gegen die Leutzscherin Ann-Kathrin Binner einen Matchball ab und drehte das Spiel zu ihrem Gunsten. Im Laufe des Turnieres steigerte sie sich enorm, unterstützt von ihrem Coach Max Hempel, der zum ersten Mal bei ihr am Rande saß. Mit ein klein wenig mehr Mut und Selbstvertrauen hätte Pascale hier für eine Überraschung sorgen können….Trotzdem ist die positive Bilanz von 5:4 Spielen und damit der 4. Platz im Top 10-Turnier dieser Ak ein richtig schöner Erfolg, auf den sie mit Recht sehr stolz sein kann.

Florian hatte ja schon am letzten Wochenende die U13 gewonnen und ging gestern mit einem großen Selbstvertrauen in das Turnier. Bereits die ersten Ballwechsel zeigten, dass er als jüngster Teilnehmer überhaupt auch im U15-Turnier vorne mitspielen wollte. Was dann folgte, war ein richtiger Krimi und nichts für schwache Nerven. JEDES Spiel war ein Match auf absolut hohem Niveau und Florian motivierte sich immer wieder selbst am Tisch und trieb sich nach vorne. Mit sehenswerten und teilweise spektakulären Ballstafetten sorgten er und seine Spiel-Gegner ein ums andere mal für Begeisterung, wobei Florian auch die Turnierfavoriten in’s Schwitzen brachte. Der Lohn für diese starke Vorstellung war der 3. Platz (!) mit 7:2 Spielen.

Wir gratulieren den beiden Kindern zu diesen starken Leistungen!




(06.09.2014)
Bester B-Schüler Sachsens kommt vom TSV Graupa
Mit einer beeindruckenden Leistung unterstrich Florian Kaulfuß im heutigen Landesranglistenturnier U13 seine gegenwärtige Ausnahmestellung in dieser AK. Er gab im gesamten Turnier nur einen Satz ab (!) und holte sich souverän den Sieg im Aufeinandertreffen der zehn besten B-Schüler Sachsens. Florian, der seit einem Jahr an der Sportschule in Dresden trainiert und der ab dieser Saison im oberen Paarkreuz der 1. Herrenmannschaft in der Bezirksklasse spielen wird, qualifizierte sich damit für die Mitteldeutsche Rangliste in drei Wochen in Thüringen, wofür wir ihm natürlich viel Erfolg wünschen.




(05./06.04.2014)
Elsa und Nancy weiter, Florian muss abwarten
Bereits am vergangenen Wochenende fanden die Qualiturniere für die RL 3 Damen und die VRL 3 Jungen statt. Am Sonnabend spielte Florian bie den Jungen ein ordentliches Turnier, musste aber ein ums andere Mal von seinem Betreuer ermutigt werden, sein Spiel zu optimieren. Florian wurde am Ende Zweiter seiner Vorrunde mit dem denkbar knappen Vorsprung von einem Satz und muss nun abwarten, ob er in das Feld der Jungen durch die Absage eines Starters noch hineinrutscht.
Am Sonntag dann qualifizierten sich beide Starterinnen des TSV für die RL 3 der Damen. Während Nancy mühelos und locker in ihrer Gruppe den 2. Platz holte, hatte Elsa wieder mit den Umständen, den Gegnerinnen und ihrem neuen Belag zu kämpfen. Mit einem Satz Vorsprung holte sie den 2. Platz in ihrer Gruppe und damit den direkten Aufstieg.




(15./16.06.2013)
Florian knapp drin – Elsa knapp draußen
Mit Florian Kaulfuß (Schüler A) und Elsa Hubald (Mädchen) hatte der TSV an diesem Wochenende zwei Starter bei den Qualiturnieren zu den Ranglisten 1 in den jeweiligen Altersklassen.
Florian schaffte nach einem durchwachsenen Turnier und mit dem hauchdünnen Vorsprung von einem Satz in seiner Vorrunde der AK 15 den 2. Platz und damit den direkten Aufstieg in die RL 1 der Schüler A.
Bei Elsa war es genau anders herum: Sie spielte ein solides Turnier und hatte aber am Ende zwei Sätze zu viel verloren, so dass sie als Dritte ihrer Vorrunde bei den Mädchen den Sprung in die Endrunde knapp verpasste.




(26.05.2013)
Vorranglisten 2 Elsa:Top – Florian:Hopp – Lion:Flop
An diesem Wochenende fanden die ersten Vorranglisten 2 in den AK U18 und U15 statt.

Bei den Mädchen startete Elsa Hubald am Sonnabend für unseren Verein in Döbeln und zeigte, dass sich das fleißige Training ausgezahlt hat. Elsa legte ganz stark los und stellte mit vier deutlichen Siegen in den ersten Spielen klar, dass sie mit zum Favoritinnenkreis gehört an diesem Tag. Sie kämpfte wie immer vorbildlich und auch wenn manchmal die Konzentration etwas nachließ, versuchte sie trotzdem, ihr angriffsorientiertes Spiel durchzubringen. Am Ende stand die Bilanz von 5:3 Spielen (4. Platz) und damit die Nominierung zum Qualiturnier der RL 1 Mädchen auf dem Spielformular.
Super, Elsa!!!

Einen rabenschwarzen Tag erwischte Lion Häntzschel bei den Jungen: Er startete mit starken Rückenschmerzen in das Turnier und kämpfte sich (mit Tape) tapfer durch. Trotz der Ermutigungen seines Betreuers fand er selten zu seiner richtigen Spielstärke, haderte immer wieder mit seinen Beschwerden und fand nicht den richtigen Zugang zum Spiel. Zum Schluss hatte er dann auch noch ein wenig Pech, als er von vier Spielern mit 2:6 Spielen derjenige mit der schlechtesten Satzbilanz war. Lion wurde 9. und muss nun im kommenden Jahr einen neuen Anlauf starten.

Am heutigen Sonntag startete der erst 10jährige Florian Kaulfuß in der VRL 2 U15 (!) und spielte ein bärenstarkes Turnier. Als mit Abstand jüngster Starter im Feld spielte er wie immer furchtlos und aggressiv nach vorn und holte sich gegen deutlich ältere Spieler Punkte, Sätze und auch Spiele. Am Ende war es eine hauchdünne Entscheidung, die ihm den 6. Platz mit 5:5 Spielen brachte. Damit verpasste er zwar ganz knapp den Sprung zum Qualiturnier zur RL 1, aber trotzdem hat er wieder mal gezeigt, was für ein Riesentalent er ist und welches Potential (noch) in ihm steckt.
Bravo, Florian!!




(05.05.2013)
Florian mit starker Leistung
Beim heutigen Vorranglistenturnier 3 der Schüler A (U 15) in Döbeln rechtfertigte unser erst 10-jähriger Florian seine Nachnominierung durch den Landestrainer mit einer tollen Leistung. Ohne ein Spiel zu verlieren, holte er sich als Jüngster in seiner Staffel den Sieg und damit den direkten Aufstieg in die VRL 2 der A-Schüler! Auch in kritischen Situationen zeigte Florian sein gewachsenes Spielverständnis und seine Fähigkeit, sich so zu motivieren, um knappe Spiel doch noch für sich zu entscheiden. So lag er gegen den Staffelfavoriten Nico Michalik (BSC Freiberg) bereits mit 0:2 im Rückstand, ehe er mit einer starken, kämpferischen und taktischen Leistung den Rückstand egalisierte und das Spiel in der Verlängerung des 5. Satzes für sich entschied.
Herzlichen Glückwunsch an Florian zu diesem schönen Erfolg!

Ebenfalls heute startete Cornelia Schumberg in der Rangliste 3 der Damen und am Ende konnte sie sich über den 5. Platz (5:3 Spiele) und den Klassenerhalt freuen.

Bereits gestern holte sich Fritz Fröde ebenfalls in Döbeln in der Vorrangliste 3 der Jugend einen guten 7. Platz (3:6 Spiele). Ganz offensichtlich hatte er noch das Spiel vom Freitagabend gegen den TTC Darmstadt “in den Knochen”; er bemühte sich aber redlich, um eine gute Platzierung und damit das Minimalziel, nämlich den Verbleib in dieser Rangliste, zu erreichen, was er am Ende auch geschafft hat.




(16.09.2012)
TSV Nachwuchs spielt in Sachsens Spitze mit
Am heutigen Sonntag fanden in Döbeln die Landesranglisten der AK U11 und U15 statt und aus unserem Verein starteten Florian (U11), Pascale und Lion (beide U15) in diesem Turnier der zehn besten Kinder Sachsens.

Florian zeigte von Anfang an, dass er hier unbedingt weit vorn ankommen wollte. Mit der ihm eigenen Leichtigkeit machte er vom Start weg Nägel mit Köpfen und begeisterte immer wieder durch seine kompromisslose, angriffsorientierte Spielweise. Der Lohn am heutigen Tag war der Sieg in diesem Turnier mit der sensationellen Bilanz von 9:0 Spielen und 27:1 (!) Sätzen.
Herzlichen Glückwunsch an Florian zu dieser starken Leistung!

Pascale musste sich im Turnier der besten U15-Schülerinnen teilweise mit deutlich älteren und erfahreneren Spielerinnen auseinandersetzen. Aber sie entledigte sich dieser Aufgabe sehr gut und zeigte teilweise spektakuläre Ballwechsel. Am Ende belegte sie mit einer 3:6 Bilanz einen respektablen 9. Platz.
Super Leistung, Pascali!

Eine ebenso starke Leistung zeigte Lion im Turnier der U15-Schüler. Auch er lieferte sich packende Duelle mit seinen Kontrahenten und zeigte dabei, dass er deutliche Fortschritte gemacht hat. Zu seiner eh schon vorhandenen Schnelligkeit kamen heute starkes Angriffsspiel und großes, kämpferisches Potential (denn trotz einer Verletzung spielte Lion weiter und steigerte sich von Spiel zu Spiel). Mit 3:6 belegte er einen sehr guten 6. Platz im Feld der besten A-Schüler Sachsens.
Super Leistung, Lion!




(08.09.2012)
Landesrangliste U13 Mädchen

Im Feld der 10 besten Spielerinnen Sachsens konnte Pascale in ihrem ersten LRLT bei den B-Schülerinnen heute nicht alles das abrufen, was sie wirklich kann. Mit nur zwei gewonnenen Spielen bei 7 Niederlagen beendete sie das Turnier auf Platz 8. Trotzdem gehört sie auch in dieser AK zur erweiterten Spitze im Land und wird sicherlich im nächsten Jahr einen neuen, erfolgreichen Anlauf starten.




(03.06.2012)
TSV-Nachwuchs überzeugt bei den Vorranglisten 2

Heute trafen sich in Döbeln die Mädchen und Jungen und die Schüler U13 zu den Vorranglisten 2 des Sächsischen TT-Verbandes.
Bei den Mädchen spielte Nancy ein sehr gutes Turnier und kämpfte trotz Schulterproblemen sehr gut und überzeugte mit einer ansprechenden Leistung. Ihr 3. Platz berechtigt sie zur Teilnahme an den Aufstigsspielen zur RL1 Sachsen.
Einen rabenschwarzen Tag erwischte gestern leider Elsa, die eigentlich nie das abrufen konnte, was sie wirklich kann und dadurch im Verlaufe des Turnieres immer fester wurde. Sie kann im nächsten Jahr einen neuen Anlauf bei den Mädchen probieren.
Fritz musste sich in der Jungenkonkurrenz mit starken Gegnern auseinandersetzen, die er zum Teil auch aus der BL Jugend schon kannte. Nach einigen sehr knappen Niederlagen und einer starken, kämpferischen Leistung belegte er mit 3:6-Spielen den 8. Platz und kann noch auf einen Platz im Qualiturnier zur RL 1 hoffen.
Florian konnte bei Schülern B ein großartiges Turnier spielen und ließ sich auch durch Rückstände nicht aus der Ruhe bringen. Von seinem Coach Christoph sehr gut eingestellt und unterstützt, beendete er das Turnier ungeschlagen und darf nun zum Qualiturnier für die RL 1 Sachsen der Schüler B fahren.




TSV Nachwuchs überzeugt bei Vorranglisten 2 U15

In sehr guter Form präsentierten sich die Teilnehmer des TSV Graupa bei den heutigen Vorranglisten 2 der AK U15 in Döbeln. Allen voran Pascale Roth, die in ihrer Staffel kein Spiel abgab und souverän das Turnier gewann und damit zeigte, dass sie nach ihrer starken Vorstellung im letzten Jahr bei den C-Schülerinnen auch bei den größeren Mädchen ein gewichtiges Wörtchen mitreden kann.
Auch die beiden Schüler aus unserem Verein spielten ein sehr gutes Turnier: Lion Häntzschel belegte mit einer Bilanz von 7:3 Spielen den 4. Platz und auch Peter Kienast kämpfte sich nach einem verpatzten Start (0:4 Spiele) wieder in das Turnier zurück und belegte am Ende mit 6:4 Spielen den 5. Platz.
Alle drei Kinder qualifizierten sich damit für das Quali-Turnier zur Rangliste 1 in dieser Altersklasse.




(01.10.2011)
Bravo, Pascale!
Bei der Mitteldeutschen Rangliste U13 startete heute in Weißensee (Thüringen) eine sehr starke Sachsenauswahl und vom TSV Graupa hatte Pascale Roth die Ehre, vom Leistungssportausschuss des STTV zum ersten Mal für diese Mannschaft nominiert worden zu sein.
Pascale spielte im Feld der jeweils drei besten Mädchen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ein sehr gutes Turnier und fügte sich nahtlos in das sächsische Team ein. Nach einem etwas verpatzten Start stand eine 1:4-Bilanz in der Tabelle für Pascale und die mitgereisten Betreuer, die in diesem Turnier “nur” zuschauen durften, weil unsere Spielerin vom Team des Landestrainers betreut wurde, rauften sich auf der Tribüne schon die Haare, weil Pascale ganz offensichtlich einfach zu müde war, um das abzurufen, was sie wirklich kann. Aber dann kam wieder der Moment, wo das Feuer in die Augen und die Spannung in den Körper der Spielerin zurückkehrten: In den letzten vier Spielen drehte Pascale noch mal so richtig auf und beendete das Turnier als Fünfte mit einer positiven Bilanz von 5:4 Spielen.
Wir gratulieren Pascale zu diesem sehr guten Ergebnis, dem bisher größten Erfolg eines Nachwuchstalentes aus Graupa!

Ergebnisse




(18.09.2011)
Bravo, Anne!
Auch am zweiten Tag der Landesranglisten (Top 10) setzten sich die Starter des TSV heute in Döbeln wieder sehr gut in Szene und zeigten mit beeindruckenden Leistungen, dass sie zu Recht zu den Besten in Sachsen zählen.

Allen voran Anne Roth, die bei den B-Schülerinnen ein hervorragendes Turnier spielte und allen zeigte, was für eine talentierte Spielerin sie ist. Mit teilweise spektakulären Ballwechseln gelang es ihr auch, gegen angebliche “Angstgegnerinnen” zu punkten. Am Ende hielt sie freudestrahlend den Pokal für den 2. Platz (6:3 Spiele) in den Händen.
Ihre Schwester Pascale wollte da natürlich nicht nachstehen, hatte aber einen etwas schlechteren Start, weil sie gleich die ersten drei Spiele abgab. Dann allerdings legte sie den Turboschalter um, spielte sich großartig ins Turnier zurück und wurde zum Ende hin immer besser, so dass sie zum Schluss einen sehr guten 4. Platz (5:4 Spiele) belegte.
Bei den B-Schülern spielte Peter Kienast auch wieder ein Riesenturnier. Wie immer kämpfte er vorbildlich und hatte auch gegen die starke Konkurrenz aus Horken Kittlitz und Hohnstein-Ernsttal durchaus Chancen. Am Ende war er als 6. punktgleich mit dem Vierten und dem Fünften und hatte nur das Pech, dass sein ungünstiges Satzverhältnis keine bessere Platzierung zuließ.
Allen Kindern Respekt und Anerkennung für diese hervorragenden Leistungen! Wir sind stolz auf Euch!




(11.09.2011)
Pascale gewinnt Landesrangliste U11!
Im Orchester der 10 besten C-Schülerinnen Sachsens spielte Pascale heute in Döbeln die erste Geige. Ohne Niederlage beendete sie das Turnier, kämpfte sich tapfer durch ihr Mittagstief und ließ gegen die Mitfavoritinnen (u.a. aus Pirna und Holzhausen) nichts “anbrennen”. Souverän meisterte sie auch schwierige Phasen und spielte sich am Ende des Turnieres in einen wahren Rausch, ließ den Gegnerinnen teilweise nur einen oder zwei Punkte pro Satz. Am Ende dieses Turnieres wurde Pascale als beste Spielerin mit einem Pokal vom STTV ausgezeichnet.
Bei den Schülern dieser AK hatten wir mit Florian auch einen Starter im Feld, der seine Sache mehr als gut machte. In dem hochkarätig besetzten Turnier der zehn besten C-Schüler Sachsens überzeugte Florian einmal mehr durch seine unbeschwerte, offene und offensive Spielweise. Er kämpfte vorbildlich, musste teilweise sogar von seinem Betreuer noch gebremst werden, weil er manchmal ein wenig zu ungestüm agierte. Der Lohn für seine sehr gute Vorstellung war der 4. Platz und damit die direkte Qualifikation für die LEM dieser AK.
Respekt! Wir gratulieren beiden Kindern zu diesen hervorragenden Ergebnissen!




(28.08.2011)
Rangliste 1 U13
Pascale startete heute als eine der Favoritinnen in die Rangliste 1 der B-Schülerinnen. Nach einem guten Start (3:0 Spiele, zwei davon mit 3:2 gewonnen) kam, wie von den Betreuern schon befürchtet, um die Mittagszeit Pascales Müdigkeitsphase, aus der sie sich nur schwer befreien konnte. Am Ende standen 4:4 Spiele und ein fünfter Platz hinter ihrem Namen und durch die Nachrückregelung des STTV wird Pascale im September neben ihrer Schwester Anne in der Landesrangliste dieser AK spielen.




(27.08.2011)
Rangliste 1 U15
Mit nur zwei gewonnenen Spielen belegte Anne in der heutigen Ranglsite 1 der A-Schülerinnen den 8. Platz. Leider hat sie damit den Sprung in die Landesrangliste verpasst, kann aber im nächsten Jahr wieder einen neuen Anlauf in der RL 1 starten.




(20.03.2011)
Pascale wird Zweite beim Punktwertungsturnier des STTV
Am ersten Tag der Punktwertungsturniere des STTV waren heute in Döbeln zwei Spielerinnen des TSV Graupa am Start: Pascale Roth in der AK U11 und Frieda Scherber in der AK U15 (Frieda war vom Landestrainer für die AK U11 freigestellt und für die höhere AK nominiert worden).
Beide Mädels spielten ein sehr gutes Turnier und bestätigten damit ihre Trainingsleistungen.
Frieda hatte dabei zwei AK höher die deutlich schwerere Konkurrenz zu bewältigen. Sie kämpfte vorbildlich und lieferte sich mit den teilweise vier Jahre älteren Mädchen bis zum Schluss spannende Spiele. Auch wenn sie die Endrunde nicht erreichen konnte, kann sie stolz darauf sein, dass sie sich dieser Aufgabe gestellt hat und dabei so bravourös aufspielte.
Pascale war an Nummer Zwei gesetzt und wurde in den ersten Spielen ihrer Vorrundengruppe dieser Favoritenrolle auch gerecht, als sie ihre ersten Spiele ohne Probleme gewann. Aber wie schon so oft bei vergangenen Turnieren kam bei ihr um die Mittagszeit ein Konzentrationstief, so dass sie ihr letztes Vorrundenspiel etwas unglücklich verlor und auch im ersten Spiel der Endrunde ein paar Probleme hatte. Aber sie kämpfte sich auch ganz tapfer in das Turnier zurück und konnte sogar in einem (vor allem für die Betreuer) aufregenden Spiel mit spektakulären Ballwechseln gegen die an Nummer Eins gesetzte Lena Rothart aus Görlitz gewinnen. Am Ende fehlten ihr zum Gesamtsieg lediglich zwei Sätze und die Freude über den 2. Platz war riesengroß.




(12.09.2010)
Peter Überzeugt bei LRLT U13; Anne wird Neunte
Auch bei der heutigen zweiten Runde der Landesranglistenturniere in Döbeln war unser Verein wieder mit zwei Kindern vertreten: Anne Roth bei den B-Schülerinnen und Peter Kienast bei den B-Schülern versuchten bei den anderen neun besten Kinder Sachsens ihrer AK Punkte zu holen.
Peter gelang das heute wieder sehr gut, mit einer starken kämpferischen Leistung holte er sich den 7. Platz und damit die direkte Qualifikation für die Landeseinzelmeisterschaften. Nur aufgrund des schlechteren Satzverhätnisses verfehlte er eine bessere Platzierung. Sein Einsatz war wie immer lobenswert, er konnte mit sehr guten Ballwechseln überzeugen und zeigte, dass er zu Recht in Sachsens Spitze mitspielt.
Einen rabenschwarzen Tag erwischte leider Anne heute. Nachdem sie im ersten Spiel eine 2:0 – und (im dritten Satz) eine 10:8 – Führung noch abgegeben hatte, fand sie zu keinem Zeitpunkt des Turnieres ins Spiel zurück. Zu groß waren die Unterschiede in ihrem Spiel: Den zu seltenen, starken Passagen folgten oft schwache Phasen, in denen sie nur am Tisch stand und keine Bewegung in ihr Spiel brachte. Mit einem gewonnenen Spiel (9. Platz) blieb Anne damit deutlich unter ihren Möglichkeiten und muss nun versuchen, über die BEM den Sprung zu den Landeseinzelmeisterschaften zu schaffen.




TSV Nachwuchs wieder erfolgreich
(22.08.2010)
Auch am zweiten Tag der Ranglistenturniere 1 setzten sich die Graupaer Kinder wieder sehr gut in Szene. Allerdings zeigte es sich am heutigen Sonntag, dass in der Alterklasse Schülerinnen/Schüler B die Anforderungen schon deutlich größer sind.

Um so höher ist die starke Leistung von Peter Kienast zu bewerten, der sich nach einem verpatzten Start (zwei knapp verlorene Fünf-Satz-Spiele) wieder bravourös ins Turnier zurück kämpfte und in teilweise spektakulären Ballwechseln seine Chancen im Angriffsspiel suchte und auch nutzte. Am Ende konnte er sich über einen sehr guten 4. Platz freuen und schaffte damit die Qualifikation zum Landesranglistenturnier.

Bei den Schülerinnen waren mit Anne Roth und Frieda Scherber gleich zwei Mädchen aus unserem Verein am Start. Während Anne lange auf Quali-Kurs spielte, war es für Frieda als noch C-Schülerin und damit eine der Jüngsten im Feld deutlich schwerer.
Anne konnte ihre Linie nicht bis zum Ende dieses großen Turnieres durchspielen und musste noch um die Qualifikation zur Landesrangliste zittern. Mit ihrem 5. Platz schaffte sie dann doch noch den Sprung in das Turnier der zehn besten Mädchen Sachsens!

Frieda kämpfte auch tapfer und konnte teilweise zeigen, was für ein großes Potential in ihr steckt. Mit dem 7. Platz schaffte sie den Verbleib in der zweithöchsten Rangliste Sachsens.

Herzlichen Glückwunsch zu dem starken Auftritt unseres Nachwuchses an diesem Wochenende!




Herzlichen Glückwunsch an Pascale Roth!
(21.08.2010)
Mit einem sensationellen 2. Platz beendete Pascale Roth die heutige Rangliste 1 der Schülerinnen C in Döbeln.
In dem anstrengenden Turnier überzeugte Pascale mit einer starken Leistung, wobei sie vor allem bei knappen Spielständen und bei Rückständen mit Mut zum Angriffsspiel, mit taktischer Disziplin und auch mit Glück zeigte, dass sie im letzten halben Jahr deutliche Fortschritte gemacht hat.
Der Lohn für diese respektable Leistung ist die Qualifikation zur Landesrangliste in zwei Wochen an gleicher Stelle, wo die zehn besten C-Schülerinnen des Landes spielen werden.




Nach dem erfolgreichen Abschneiden unserer jüngsten Talente bei den RL-Turnieren 2 und den Qualifikationen zur RL 1 im Frühjahr ist unser Verein gleich mit vier Kindern in den höchsten RL Sachsens vertreten:
Pascale Roth wird am 21.08.2010 bei den C-Schülerinnen in der RL 1 starten.
In der selben AK startet Frieda Scherber am 05.09.10 in der Landesrangliste U11w, der höchsten RL Sachsens, in der die 10 besten Kinder der jeweiligen AK spielen dürfen.
Anne Roth, Frieda Scherber und Peter Kienast starten am 22.08.10 in der RL 1 der Schüler B-Klasse.
Wir wünschen allen unseren Nachwuchstalenten viel Erfolg!

© TSV Graupa 2003-2011 - All rights reserved